RSV Borken 22 e.V. Kunstrasen Projekt

RSV Borken 22 e.V.

Damit die erfolgreiche Jugendarbeit des RSV Borken in Zukunft auch auf zeitgemäßen Kunstrasen fortgeführt werden kann plant die Stadt Borken zwei Kunstrasenplätze an den Standorten Burlo und Hoxfeld!
4.900 € Unterstützung durch Ihre Bank!
6.580 € von 20.000 €
71 Tage
245 Unterstützer
32 Prozent

Über das Projekt

Wie Sie sicherlich den lokalen Medien entnommen haben, plant die Stadt Borken für die Zukunft des RSV Borken 22 e.V. mit zwei Kunstrasenplätzen. Bereits 2024 soll in Burlo gestartet werden und 2025 wird das Kunstrasen Projekt in Hoxfeld beendet. Damit die erfolgreiche Jugendarbeit der RSV Fußball Abteilung in Zukunft auch auf zeitgemäßen Kunstrasen fortgeführt werden kann, bitten wir um aktive Beteiligung.

Finanzierungszeitraum:
25.06.2024 - 23.09.2024
Realisierungszeitraum:
Herbst 2025
Worum geht es in diesem Projekt?

Der Verein RSV Borken ist 2022 durch Fusion der beiden Sportvereine SV Burlo
1949 e.V. und RC Borken-Hoxfeld entstanden. Der neue Verein ist mit ca. 2.000
Mitgliedern der größte Mehrsparten-Sportverein (Fußball, Volleyball, Basketball,
Breitensport, Cheerleading, Tennis und Turnen) innerhalb der Stadt Borken.
Die über 650 aktiven Fußballer/innen sind aktuell auf 38 Mannschaften von „jung bis
alt“ (U5-Ballgewöhnung bis zur Ü50-Alte Herren) verteilt und trainieren und spielen
auf den beiden Sportanlagen in Burlo und Hoxfeld.
Zur Sportanlage am Standort in Hoxfeld, Anlage 2, (ehemals RC Borken-Hoxfeld)

direkt am Pröbstingsee gelegen, gehören ein Rasenplatz (Hauptplatz), 2 Rasen-
Trainingsplätze, ein Multifunktions-Soccerfeld (Kunstrasen) ein Tennenplatz sowie

das Vereinsheim mit Gymnastikraum. Alle v. g. Flächen stehen im Eigentum bzw.
Erbbaurecht der Stadt Borken. Zur Sportanlage am Standort in Burlo, Anlage 1, (ehemals SV Burlo) gehört je ein
Rasenplatz, Trainingsplatz, Tennenplatz (Eigentum Stadt Borken) eine
Beachvolleyballanlage und das Vereinsheim mit Gymnastikraum. Alle v. g. Flächen
(bis auf den Tennenplatz) befinden sich im privaten Eigentum; diese sind aber über entsprechende vertragliche Reglungen für die Stadt Borken gesichert (Vennestadion
bis 2031 mit Optionsrecht bis 31.12.2051 gepachtet).
Bereits seit einigen Jahren existierte sowohl beim früheren RC Borken-Hoxfeld als
auch beim SV Burlo der Wunsch nach einem Kunstrasenplatz, da die Trainingsplätze
(Tenne und Rasen) insbesondere in den Herbst- und Wintermonaten in einem
schlechten Zustand sind und daher nur ein eingeschränkter Trainingsbetrieb
stattfinden kann.
Erschwerend kommt hinzu, dass die an beiden Standorten mit Flutlicht
ausgestatteten Trainingsplätze in der dunklen Jahreszeit häufig „unter Wasser“
stehen und eine „normale Trainingseinheit“ oftmals nicht durchgeführt werden kann.
Weiterhin besteht für die fußballbegeisterten Sportlerinnen und Sportler des RSV
Borken eine Verletzungsgefahr, da die Plätze uneben und rutschig sind.
Im Laufe der vergangenen Monate haben dazu mehrere Gespräche und Ortstermine
zwischen der Verwaltung, der Arbeitsgruppe Sportentwicklung, dem
Sportwissenschaftler Dr. Holger Fuhrmann und den RSV-Verantwortlichen
stattgefunden. Dabei wurden verschiedene Planvarianten für die Standorte in Burlo
und Hoxfeld erörtert, auf ihre Umsetzbarkeit geprüft und mit einem voraussichtlichen
Kostenaufwand beziffert. Ziel der konstruktiven Gespräche war es, die Wünsche und
Erwartungen in ein stimmiges Maß zu setzen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Vor dem Hintergrund dieser Ausführungen wurden verschiedene Gespräche mit den
Verantwortlichen des RSV geführt und die ursprünglichen Modernisierungswünsche
von jeweils einem Großspielfeld „Kunstrasen“ in Burlo und Hoxfeld und in einen Naturrasenplatz
verworfen.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Erfolgreiche Jugendarbeit und Förderung im Stadtgebiet Borken.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Weitere Renovierungsarbeiten möglich!

Wer steht hinter dem Projekt?
RSV Borken 22 e.V.

RSV Borken 22 e.V.

Weitersagen und merken

Teilen Sie dieses Projekt mit Freunden, Verwandten und Bekannten. Damit leisten Sie neben Ihrer finanziellen Unterstützung einen wichtigen Beitrag zum Erfolg.

Wenn Sie das Projekt auf Ihrer eigenen Website einbinden und bewerben möchten, nutzen Sie einfach den angezeigten Code, der über das Link-Symbol bereitgestellt wird.

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

RSV Borken 22 e.V.
Olaf Benning
Pröbstinger Allee 7
46325 Borken
Deutschland

Project-ID: 26135