Neue Rikscha - für mehr Wind in den Haaren!

Radeln ohne Alter Pocking e. V.

Der Verein „Radeln ohne Alter Pocking e. V. unternimmt ehrenamtliche Rikscha-Fahrten mit Senioren*innen. Eine weitere Rikscha mit breiterer Sitzfläche, damit wir auch Menschen mit Behinderung mit Begleitung mitnehmen können, ist unser Wunsch.
1.500 € Unterstützung durch Ihre Bank!
Projekt erfolgreich
3.165 € von 3.000 €
31 Unterstützer
105 Prozent

Über das Projekt

Der Verein unternimmt ehrenamtliche Rikscha-Fahrten mit Senioren*innen in und um Pocking. Wir möchten unser Angebot erweitern und auch Menschen mit Behinderung, die eine Begleitperson benötigen, mitnehmen! Dazu benötigen wir eine weitere Rikscha mit breiterer Sitzfläche für 2 Personen, die wir mit diesem Projekt finanzieren möchten. Jeder hat das Recht auf Wind in den Haaren! Helfen Sie mit - vielen Dank!

Finanzierungszeitraum:
07.03.2022 - 18.04.2022
Realisierungszeitraum:
Frühjahr 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Das Angebot der Rikscha-Ausflüge soll mit einer dritten Rikscha erweitert werden. Die zwei bisher vorhandenen Rikschas haben nur eine Passagier-Sitzbreite von 74 cm, so dass meist nur ein Passagier mitgenommen werden kann. Wir wollen uns eine weitere Rikscha kaufen, die eine Sitzbreite von 94 cm hat, so dass bequem 2 Passagiere Platz haben. Damit können auch Menschen mit Behinderung Rikscha-Ausflüge machen, die von einem/er Betreuer/in begleitet werden müssen. Der Wunsch vieler Senioren/innen, gemeinsam in einer Rikscha, Ausflüge zu genießen, kann damit ebenfalls erfüllt werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Der Kauf einer dritten Rikscha mit einer breiteren Sitzfläche für die Passagiere (94 anstatt 74 cm), so dass bequem zwei Passagiere gemeinsam mitfahren können.
Somit könnten auch Menschen mit Behinderung, die eine Begleitperson benötigen, gemeinsam mitgenommen werden.
Viele Senioren/innen haben den Wunsch gemeinsam mit einem Mitbewohner oder einem Angehörigen (z. B. auch Enkelkind) Rikscha-Ausflüge zu machen um die „Ausflugsfreude“ direkt teilen und erleben zu können.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Wir sind davon überzeugt, dass das Leben auch im hohen Alter noch voller Freude sein kann und soll und unternehmen daher ehrenamtlich Rikscha-Seniorenausflüge in und um Pocking. Bitte unterstützen Sie uns bei diesem Projekt!
„Radeln ohne Alter“ setzt sich für die Teilhabe von Menschen mit eingeschränkter Mobilität am gesellschaftlichen Leben und gegen die Vereinsamung und soziale Isolation älterer Mitmenschen ein. Die Ausflüge bringen „Jung und Alt“ zusammen, verschaffen Menschen im Alter Mobilität und wecken Erinnerungen. Lebensgeschichten werden geteilt und es wird gemeinsam gelacht. Eine simple Fahrt macht aus Unbekannten Nachbarn und manchmal auch Freunde.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld wird eine dritte Rikscha, mit breiterer Sitzfläche, teilfinanziert. Diese speziell für Senioren und Menschen mit Behinderung (z. B. absenkbare Fußstütze) konzipierte Rikscha kostet ca. 13 000 €. Für den Restbetrag wird ein Förderantrag bei der ILE an Rott und Inn und bei der Stadt Pocking gestellt, die auch bereits die ersten zwei Rikschas gefördert haben. Bei Überfinanzierung wird der Spendenbetrag für den Rikscha-Betriebsunterhalt (z. B. Versicherungen) und die Instandhaltung der Rikschas verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?
Radeln ohne Alter Pocking e. V.

Der Ortsverein: Radeln ohne Alter Pocking e. V.
www.radelnohnealter.de/pocking
Der Dachverband: Radeln ohne Alter Deutschland e. V.
www.radelnohnealter.de
Die internationale Organisation: Cycling without Age
www.cyclingwithoutage.org

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Radeln ohne Alter Pocking e. V.
Franz Sebele
Hainbuchenweg 10
94060 Pocking
Deutschland

Project-ID: 17914