Ob Apfel oder Pfläumchen, „Katrins Garten“ wünscht sich ein Bäumchen

Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg gGmbH

Die Herbst- und Winterstürme der letzten Jahre haben den Obstbäumen in „Katrins Garten“ sehr zugesetzt. Wir möchten von einem/einer professionellen Landschaftsgärtner*in einen neuen Apfelbaum und sehr gern auch einen Pflaumenbaum pflanzen lassen.
626 € Unterstützung durch Ihre Bank!
Projekt erfolgreich
1.252 € von 1.200 €
18 Unterstützer
104 Prozent

Über das Projekt

Die Herbst- und Winterstürme haben den Obstbäumen in „Katrins Garten“ sehr geschadet. Darüber sind die fleißigen Gärtner*innen unseres Bereiches „Assistenz beim Wohnen“ sehr traurig und sie wünschen sich einen neuen großen Apfelbaum und gern auch einen Pflaumenbaum.

Finanzierungszeitraum:
03.02.2022 - 24.03.2022
Realisierungszeitraum:
Frühling 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Der große Apfelbaum in „Katrins Garten“ musste mehrfach stark zurückgeschnitten werden und hat dadurch seine Kraft eingebüßt. Bis zum Neuaustrieb und reichhaltiger Ernte wird es noch viele Monate dauern. Ein kleinerer Apfelbaum ist sehr krank und muss dringend einem neuen weichen, um den Ertrag der Ernte weiterhin aufrecht zu erhalten. Der kranke Baum (ca. 3 x 3 Meter groß) muss gefällt und die Wurzel möglichst weitgehend entfernt werden, um in der direkten Nähe einen neuen Baum zu setzen und dessen Wachstum nicht durch zu viel verbliebenes Wurzelwerk zu beschränken. Idealerweise sollte dies ein bereits groß gewachsener Baum sein. Deshalb müsste die Lieferung und Pflanzung durch eine Landschaftsgärtnerei erfolgen, ebenso wie der Abtransport des anfallenden Gehölzes und Wurzelwerkes.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel dieses Projektes ist es, die jährliche Apfelernte und die damit verbundene Verarbeitung zu Saft, Gelees etc. aufrecht zu erhalten. Das Kleingartenprojekt „Katrins Garten“ versorgt mit diesen Erzeugnissen sowohl die Einrichtungen der Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg als auch externe interessierte Menschen. Die Kleingärtner*innen aus „Katrins Garten“ verarbeiten die Produkte mit Unterstützung der Mitarbeiter*innen des Bereiches „Assistenz beim Wohnen“ selbstständig.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Das Kleingartenprojekt „Katrins Garten“ bietet, gerade auch in den aktuell schwierigen Zeiten, einen wichtigen, zusätzlichen Raum, um gemeinsam in Aktion und Kommunikation zu treten. Der Garten bildet einen Treffpunkt, welcher einen motivierenden Ausgleich zum anstrengenden Arbeits- und Lebensalltag darstellt. Die Pflege der Gartenanlage und das Ernten der verschiedenen Obst- und Gemüsesorten stellt ein wichtiges Element dieses Projektes dar. Besonders die Apfelbäume spielen hier eine zentrale Rolle, sowohl als beliebte Schattenplätze im Sommer als auch während der Erntezeit im Herbst. Die Gärtner*innen sind stets sehr stolz auf den Ernte-Ertrag und die daraus entstehenden Produkte wie Saft, Marmelade oder Gelee.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Von dem gespendeten Geld wird ein neuer großer Apfelbaum angeschafft. Hierzu muss vorab der kranke, alte Baum gefällt und abtransportiert werden. Um Vielfalt in den Garten zu bringen, möchten wir auch einen Pflaumenbaum pflanzen lassen.
Wenn mehr Geld gespendet wird, würden wir auch neue Gartengeräte (wie. z. B. Spaten, Harken, Rechen) anschaffen.

Wer steht hinter dem Projekt?
Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg gGmbH

Das Projekt „Katrins Garten“ der Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg gGmbH gibt es seit Mai 2016. Im Delmenhorster Stadtteil Düsternort wurde ein Kleingarten gepachtet, der von den Kund*innen unseres Bereiches „Assistenz beim Wohnen“ selbst bewirtschaftet wird. Der Garten ist schnell ein unverzichtbarer Treffpunkt und gern genutzter Rückzugsort geworden. Ein festes Team von Kleingärtner*innen kümmert sich mit Unterstützung von Mitarbeiter*innen um die Pflege der Anlage. Aus diesem Team bewirtschaftet zudem Jede*r ein eigenes Beet ganz nach eigenen Wünschen und Vorstellungen.
Der Garten wird auch von vielen weiteren Kund*innen der Lebenshilfe als Kontakt- und Erholungsraum genutzt. Neben der gärtnerischen Nutzung haben dort auch bereits zahlreiche Freizeitaktionen stattgefunden.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg gGmbH
Thomas Eisenmenger
Bismarckstraße 21
27749 Delmenhorst
Deutschland

Geschäftsführung: Tina Cappelmann, Thomas Heyen
Sitz der gemeinnützigen GmbH: Delmenhorst
Amtsgericht Oldenburg, HRB 141587
Projektfotos: Thomas Eisenmenger

Project-ID: 18043