mobile Zäune f. unsere Pferde

cavalleria e.V.

Für die Unterbringung unserer Tiere in unserem neuen Stall benötigen wir sichere mobile Zaunelemente, die nötigenfalls an veränderte Gegebenheiten (Krankheit, Alter, Guppenzusammensetzung u.a. ) angepasst werden können.
5.055 € Unterstützung durch Ihre Bank!
Projekt erfolgreich
10.236 € von 10.000 €
13 Unterstützer
102 Prozent

Über das Projekt

Mobile TierWGs: Sicher und trotzdem in Gruppen wollen wir unsere Tiere artgerecht unterbringen. Für diese TierWGs brauchen wir ein mobiles PanelSystem, das individuelle UmzäunungsGestaltung zulässt.

Finanzierungszeitraum:
25.10.2021 - 24.12.2021
Realisierungszeitraum:
Januar 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Mehr Naturnähe, artgerechte Haltung und sichere Unterbringung - diese Wünsche verbindet unser Verein cavalleria e.V. mit dem Umzug von Mücheln nach Bad Lauchstädt/Milzau. Mit großem Einsatz werden hier Stallungen renoviert, um zeitgemäßen Anforderungen an die Tierhaltung zu genügen, Frei- und Spielflächen für Tier und Mensch geschaffen und Unterbringungsmöglichkeiten für die großen und kleinen Tiere des Vereins entworfen. Um das Zusammenleben der Tiere und die Zugangsmöglichkeiten für ihre menschlichen Besucher flexibel, aber dennoch sicher zu gestalten, möchten wir die Ausläufe für alle Tiere mit mobilen Panels gestalten, die ein flexibles Regieren auf alle Haltungssituationen, ebenso, wie eine optimale Platznutzung erlauben.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Einrichtung ist, offen für jedEn, der/die den Kontakt zu den Tieren sucht, sich mit unseren Pferden bewegen und Sport treiben, der/die sich für Tiere und Natur interessiert und diese bei uns genießen möchte.
Zudem arbeiten wir und unsere Tiere arbeiten zusammen mit der Jugendhilfe an der Wiedereingliederung straffällig gewordener Jugendlicher. Auch diese Arbeit machen wir ehrenamtlich und ohne die Erhebung von Kosten für den /die TeilnehmerIn oder die vermittelnden Organisationen/ staatliche Stellen.

cavalleria e.V. ist Träger der freien Jugendarbeit. Unbürokratisch sind wir und unsere Pferde auch schon mal eine erste Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche in Not, manchmal gelingt es uns mit Hilfe der Tiere, große Sorgen kleiner zu machen und Hilfe und Unterstützung auch in wichtigen Lebensfragen zu leisten.

Wir arbeiten zusammen mit hiesigen Vereinen, ebenso, wie staatlichen und städtischen Förder- und Betreuungseinrichtungen, sowie amtlichen BetreuerInnen.
Wir engagieren uns in Themen der Migration und Integration von Flüchtlingen und haben hier initiativ ein Angebot des Landessportbundes mitentwickelt.
Unser Verein ist erklärtermaßen „mobbingfreie“ Zone, hier kann jeder kommen und sein, egal welchen Alters und welcher Herkunft.
Wir und unser Tiere interessieren sich für jeden und jede und sowohl Kinder, als auch Erwachsene genießen die Ruhe den Frieden und manchmal auch den Schutz, den wir zu bieten haben.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Die Beschäftigung mit Pferden erfordert, um dies für jeden sicher und ungefährlich zu gestalten eine Menge baulicher Maßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen, viel Zeit unserer ehrenamtlichen Mitarbeitender, aber auch einen hohen Aufwand finanzieller Mittel, die wir ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden erwirtschaften.
.
Unser Verein ist ausschließlich gemeinnützig tätig und erwirtschaftet mit seinen Aktivitäten keinen Gewinn. Wo möglich erbeiten unsere engagierten Vereinsmitglieder ehrenamtlich und mit allerhöchstem Einsatz. Dies wurde bereits vielfach anerkannt: So wurden unsere Projekte bereits vielfach unterstützt von privaten und öffentlichen Förderern, dem Bundesministerium des Inneren, und der Europäischen Gemeinschaft und jüngst mit einem Stern des Sports, durch den der Deutsche Olympische Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken Sportvereine auszeichnen, die sich über ihr sportliches Angebot hinaus besonders gesellschaftlich engagieren.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem eingeworbenen Geld sollen mobile Weidepanels für die flexible Gestaltung der Ausläufe für unsere Tiere erworben werden. Sollte unser Projekt überfinanziert werden, so werden wir noch mehr Panels erwerben. Da die Elemente mobil sind, können wir auch ein größere Anzahl vebauen und haben um so mehr Gestaltungsmöglichkeiten.

Wer steht hinter dem Projekt?
cavalleria e.V.

Unser Reitverein cavalleria e.V. ist kein normaler Reitverein.

Natürlich fördern wir auch begabte junge ReiterInnen im Sport und unsere Kinder und Jugendlichen sind eifrige und motivierte SchleifenjägerInnen im Breitensport Dressurreiten, Western und Springen.

Aber daneben sind wir auch eine zweite Heimat für benachteiligte Kinder und Jugendliche.
Kinder und Jugendliche können bei uns ohne Angabe von Gründen, ohne Nachfragen unserseits und völlig kostenfrei ihre Tage verbringen, können barrierefrei intensive und bereichernde Kontakte mit den Pferden und Ponys pflegen, aufbauen und ausbauen. Oft wird für diese Kinder das große Tier ein wichtiger, verlässlicher Partner, ein Seelenfreund und eine Anlaufstelle in Notsituationen. Und dann sind auch wir da, um uneigennützig und einfühlsam zu helfen, zu vermitteln und zu unterstützen.
Unser Konzept beinhaltet ebenso, das konfliktfreie Zusammensein von behinderten und nichtbehinderten Personen in unseren Kursen und Veranstaltungen. Alle Kinder am Hof freuen sich auf die Besuche der Lebenshilfe Merseburg und der hiesigen Förderschulen. Wenn die behinderten Kinder und Erwachsenen kommen um einen Tag mit „ihren“ Lieblingspferden zu verbringen, helfen und assistieren die Reitkinder gerne.
Behinderte und benachteilige Kinder und Jugendliche nehmen völlig selbstverständlich an Kursgeboten und Veranstaltungen teil.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

cavalleria e.V.
Kirsten Laves
Bischdorfer Str 26
06246 Bad Lauchstädt
Deutschland

Project-ID: 17246