Medien.Bildung.Abenteuer auf dem Bauernhof

Q3. Quartier für Medien.Bildung.Abenteuer gemeinnützige GmbH

Wir holen Kinder und Jugendliche dort ab, wo sie stehen! Das Projekt Medien.Bildung.Abenteuer auf dem Bauernhof kombiniert das Erlebnis Bauernhof mit digitalen Medien und fördert so nicht nur Alltagskompetenzen, sondern auch Medienkompetenzen.
1.365 € Unterstützung durch Ihre Bank!
10.623 € von 25.000 €
42 Tage
55 Unterstützer
42 Prozent

Über das Projekt

Landwirtschaftliche Prozesse erkennen und verstehen.
Natur und Bauernhof zusammen mit Medien und Technik bieten ein Setting, welches die Förderung zahlreicher Schlüsselkompetenzen, sowie die Übernahme von Verantwortung für das eigene Handeln im privaten, als auch im gesellschaftlichen Kontext ermöglicht.

Finanzierungszeitraum:
19.07.2023 - 28.05.2024
Realisierungszeitraum:
Schuljahr 23/24
Worum geht es in diesem Projekt?

Das Projekt „Medien.Bildung.Abenteuer auf dem Bauernhof“ bietet nicht nur einen Einblick in die Landwirtschaft, sondern ermöglicht Kindern und Jugendlichen Landwirtschaft ganzjährig und in all ihren Facetten zu erleben. Um Prozesse in der Natur, sowie im Betrieb real darzustellen braucht es Zeit. Mit ganzjährigen Besuchen auf demselben Betrieb verfolgen Schüler:innen die Entwicklung der heimischen Flora und Fauna und machen sich selbst ein realistisches Bild der Arbeit auf dem Hof. Das Projekt ermöglicht es das Bewusstsein für Lebensmittel, sowie ein Verständnis für landwirtschaftliche Prozesse und die Heimat der nächste Verbrauchergeneration zu schärfen.

Nachhaltiges Lernen in und mit der Natur, sowie Transparenz in der Landwirtschaft schaffen und Verbraucher und Verbraucherin schon früh für regionale Lebensmittel und die Arbeit in der Landwirtschaft zu begeistern – das ist das Ziel von „Medien.Bildung.Abenteuer auf dem Bauernhof“. Der Bauernhof wird hierbei aus mehreren Perspektiven gesehen. Die Landwirtschaft als Arbeitsort und somit Verantwortungsbereich, aber auch als Lernort, Lebensort und Gesundheitsort.

Der Einsatz von digitalen Medien von Q3 Quartier für Me­dien.Bildung.Abenteuer erlaubt eine nachhaltige und kreative Aufbereitung der gelernten Inhalte und gibt den Teilnehmer:innen die Möglichkeit die Natur durch unterschiedlichen Perspektiven wahrzunehmen. Motorische, soziale und intellektuelle Fähigkeiten werden durch spielerisches Lernen in gemeinsamen Aktionen erworben und eingeübt. Das Angebot setzt an der (digitale) Lebenswelt der Teilnehmer:innen an und verknüpft diese mit Alltagslernen, Medienbildung und Freizeitgestaltung. Medien werden so praktisch in den Alltag eingebettet, denn Lern- und Bildungsprozesse sind keine isolierte Handlung, sondern passieren unweigerlich immer und ortsunabhängig.

Natur und Bauernhof in Kombination mit Medien und Technik bietet ein Setting, welches die Förderung zahlreicher Schlüsselkompetenzen, sowie die Übernahme von Verantwortung für das eigene Handeln im privaten, als auch im gesellschaftlichen Kontext ermöglicht. Ein soziales Miteinander wird nicht nur in der Gruppe erarbeitet, sondern auch mit den Tieren, die am Hof zuhause sind.

Die Pflege und der Erhalt unserer Kulturlandschaft, der eigenen Heimat, von Lebensräumen und unserer Artenvielfalt ist ein wesentlicher Bestandteil des Projektes „Medien.Bildung.Abenteuer auf dem Bauernhof“. Die inhaltlichen Schwerpunkte während der Besuche sind die Themen Wald, Wiese, Bienen, Milch, Tierpflege, sowie das Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel 1: Bildung und Kompetenzförderung von Kindern und Jugendlichen in den Bereichen Medien, Landwirtschaft, Naturschutz, Verbrauchertum und Ökologie.

Durch die praktische Tätigkeit in der Landwirtschaft wird dazu beigetragen die Natur, Umwelt und Kulturlandschaft in ihrer Fülle zu erkennen, wertzuschätzen und zu lernen diese zu bewahren.

Ziel 2:
Jungen Menschen durch Workshops die Möglichkeit geben Medienprodukte zu erstellen und somit nachhaltige Lerninhalte zu schaffen.

Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen erlangen digitale und kreative Kompetenzen und werden befähigt, mit den Instrumenten der modernen Medien zielgerichtet und kreativ umzugehen. Die Erstellung der Medienprodukte gewährleistet den Transfer vom Erlebten in der Landwirtschaft in die Digitale Welt der Kinder und Jugendlichen.

Ziel 3:
Im Verlauf des Projekts werden junge Menschen befähigt landwirtschaftliche Prozesse zu erkennen und zu verstehen. Sie werden aktiviert durch nachhaltiges Verbraucherverhalten ökologische und soziale Nachhaltigkeit zu erarbeiten.

Wissen bewahren und weitergeben. Umweltschonende und tiergerechten Landbewirtschaftung erleben.

Ziel 4: Formulierung des eigenen Heimatbegriffs und kennenlernen, sowie wertschätzen der Kulturlandschaft.

Verantwortungsübernahme für die Natur und Umwelt. Förderung der kulturellen Betätigung zum Zweck des Kennenlernens der ländlichen Heimat.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Wir holen Kinder und Jugendliche dort ab, wo sie stehen!
Natur und Bauernhof zusammen mit Medien und Technik bieten ein Setting, welches die Förderung zahlreicher Schlüsselkompetenzen, sowie die Übernahme von Verantwortung für das eigene Handeln im privaten, als auch im gesellschaftlichen Kontext ermöglicht. Ein soziales Miteinander wird nicht nur in der Gruppe erarbeitet, sondern auch mit den Tieren, die am Hof zuhause sind. Die unmittelbaren Erfahrungen sind prägend und halten viele Jahre an.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir wollen unser Projekt mit Schulklassen aus der Region Südostoberbayern realisieren und ihnen ermöglichen den Jahresverlauf auf einem Bauernhof mitzuerleben. Um unsere Projekte durchführen zu können braucht es eine finanzielle Basis für Fachpersonal, Materialien, Fahrtkosten, Miete und Versicherungen. Jede Schulklasse erlebt fünf Projekttage. Neben dem Angebot für Schulklassen werden mit der Finanzierung drei Wochen Ferienbeteuung/Projekt angeboten und zwei Familienworkshops. Bei einer Überfinanzierung werden mehr Angebote (Schulklasse und/oder Ferien) durchgeführt.

Wer steht hinter dem Projekt?
Q3. Quartier für Medien.Bildung.Abenteuer gemeinnützige GmbH

Wir sind ein medienpädagogischer Anbieter und anerkannter Träger der Jugendhilfe. In Bayern ist Q3 die medienpädagogische Fachstelle der Medienfachberatung des Bezirksjugendrings für Südostoberbayern. Aktuell arbeiten bei Q3 neun hauptamtliche Mitarbeiter*innen mit verschiedenen professionellen Hintergründen und je nach Projektlage einige ehrenamtliche Mitarbeiter*innen. Das Team vereint Medienpädagog*innen, Kultur- und Kommunikationswissenschaftler*innen, Dokumentarfilmer*innen. Q3 bietet in dem Bereich Medienbildung umfangreiche Beratung, Konzeption und Durchführung von Projekten und Fortbildungen an. Zum einen soll die Medienkompetenz der Teilnehmer*innen gestärkt werden und zum anderen wollen wir mit einer emanzipatorischen Praxis mit digitalen Medien und neuen Technologien, eine offene, gerechte und solidarische Gesellschaft mitgestalten. Q3 steht für zeitgemäße Bildungsformate und innovative Konzepte für einen kritisch reflektierenden Umgang mit neuen Technologien. Finanziert werden die Projektangebote in den Themenfelder Jugendmedienkultur, Medienbildung, Nachhaltige Entwicklung, kulturelle Bildung und Partizipation i.d.R. über Projektförderungen.

Weitersagen und merken

Teilen Sie dieses Projekt mit Freunden, Verwandten und Bekannten. Damit leisten Sie neben Ihrer finanziellen Unterstützung einen wichtigen Beitrag zum Erfolg.

Wenn Sie das Projekt auf Ihrer eigenen Website einbinden und bewerben möchten, nutzen Sie einfach den angezeigten Code, der über das Link-Symbol bereitgestellt wird.

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Q3. Quartier für Medien.Bildung.Abenteuer gemeinnützige GmbH
Tamara Schweidler
Vonfichtstraße 1
83278 Traunstein
Deutschland

Project-ID: 22432