Der Lokschuppen soll leuchten

Industriedenkmal Bahnhof Bebra e.V.

Mit Wasserturm, Inselgebäude, Kesselhaus mit Schornstein und der Segment-Drehscheibe bildet der Lokschuppen den architektonischen Kern der Industriegeschichte Bebras. Nach der umfassend erfolgten Restaurierung soll der Lokschuppen leuchten.
2.802 € Unterstützung durch Ihre Bank!
16.834 € von 15.000 €
13 Tage
90 Unterstützer
112 Prozent
Dieses Video wird über Vimeo abgespielt. Sobald Sie das Video starten, werden Daten an Vimeo übertragen. Details stehen in unserem Datenschutzhinweis.

Über das Projekt

Für 2022 möchten wir ein neues Kapitel für den Lokschuppen aufschlagen. Unser "Schmuckstückchen" soll für alle gut sichtbar illuminiert werden - und zwar attraktiv und dauerhaft.

Finanzierungszeitraum:
25.01.2022 - 31.05.2022
Realisierungszeitraum:
2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Der Lokschuppen Bebra wurde 1876 (also vor ca. 155 Jahren) fertig gestellt, nachdem Bebra 10 Jahre zuvor Eisenbahn-Knotenpunkt wurde. Die Strecken von West nach Ost, vom Ruhrgebiet nach Sachsen-Anhalt und die Strecke von Hanau nach Friedland, die Friedrich-Wilhelms-Nordbahn wurden in Bebra verbunden.
Mit Wasserturm, Inselgebäude, Kesselhaus mit Schornstein und der Segment – Drehscheibe bildet der Lokschuppen den architektonischen Kern der Industriegeschichte Bebras.
Nach der umfassend erfolgten Restaurierung soll der Lokschuppen und der überragende Schornstein „angestrahlt“ werden. Ein Konzept für die Ausleuchtung der Tore und Pfeiler, des Schornsteins (später auch der Segment-Drehscheibe) soll erfolgen, ebenso die baldige Umsetzung.

DER LOKSCHUPPEN SOLL LEUCHTEN

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Menschen brauchen Symbole, Identifikationen mit ihrer Geschichte und architektonischen Wahrzeichen ihrer Stadt.
Das ist der Lokschuppen, daher soll er leuchten – mitsamt dem Schornstein über der Stadt.
Die Illumination trägt zur Identifikation der Bürger mit ihrer Stadt bei, schafft zugleich ein beeindruckendes Ambiente im Umfeld dieser grossen Veranstaltungshalle im Industriedesign.
Einwohner, Gäste und Besucher der Veranstaltungen sollen beeindruckt werden von der charakteristischen Industriearchitektur des 19.Jahrhunderts , von der Illumination der Tore und Pfeiler, sowie von den Lichteffekten am alles überragenden Schornstein.
Die immensen Investitionen in dieses Objekt der Vergangenheit, Gegenwart UND Zukunft werden in angemessener Weise mitten in der Stadt präsentiert.
Ein wenig Stolz der „Bäwerschen“ swingt mit.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Für 2022 möchten wir ein neues Kapitel für den Lokschuppen aufschlagen. Unser "Schmuckstückchen" soll für alle gut sichtbar illuminiert werden - und zwar attraktiv und dauerhaft.
Wer im Lokschuppen schon mal ein Konzert, Kabarettabend, Comedy-Nacht, Versammlung oder eine Familienfeier erlebt hat, weiß: Die Industriehalle selbst hat ein besonderes Ambiente und ist innen technisch bestens ausgestattet. Jetzt soll er als eingeführte Eventlocation auch außen visuell aufgewertet werden. Mit Ihrem Beitrag zu der Beleuchtungsmaßnahme helfen Sie ganz konkret der kulturellen Veranstaltungshalle, zukünftig noch besser zu werden und weiterhin erfolgreich zu sein.
Ihr Spendenbeitrag hat darüber hinaus aber noch einen wichtigen Mehrwert. Die neue Beleuchtung des Lokschuppens schafft neue Aufmerksamkeit und höhere Wahrnehmung für ganz Bebra: Der hiesige Bahnhof ist die zweitgrößte Nahverkehrsstation in Nordhessen. Hier fahren täglich mehrere tausend Pendler durch, steigen ein oder aus. Und all diese Menschen sehen dann jeden Morgen und jeden Abend die neue Illumination des Lokschuppens und des Schornsteins - eine riesige Werbung auch für die gesamte Stadt.
Das Beleuchtungsprojekt ist insofern nicht nur die Aufwertung eines historisch und kulturell wichtigen Einzelstandortes, sondern gleichzeitig Teil der kontinuierlichen Erneuerung der Stadt, die vom Lokschuppen über das angrenzende Inselgebäude in die umgestaltete Innenstadt führt.
Die gesamte Sanierung des Industriedenkmals ist bis heute ein Beispiel für eine geglückte öffentlich-private Partnerschaft: Gemeinsam wurde geschafft, was die öffentliche Hand, Sponsoren und private Spenden allein nicht erreicht hätten. So soll es bleiben: Um die geplante Beleuchtung des Lokschuppens gut zu machen, bitten wir um Ihre Unterstützung - so groß oder klein sie auch sein mag!

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt direkt und unmittelbar in die Illumination des Lokschuppens. Dazu gehört die Planung des Lichtkonzepts (visuelle Gestaltung) sowie einer energiesparenden und insektenfreundlichen Lichttechnik. Schließlich wird die Beschaffung des notwendigen Equipments (LED–Beleuchtungskörper, digitale Steuerungstechnik usw.) und die fachgerechte Installation am Gebäude mit den Spenden finanziert.
Ziel ist es, ab 2022 eine ganzjährige Beleuchtung des Lokschuppens und des Schornsteins zu realisieren, die die optisch wertvolle „Schokoladenseite“ des historischen Gebäudes in Szene setzt.

Wer steht hinter dem Projekt?
Industriedenkmal Bahnhof Bebra e.V.

Der Verein Industriedenkmal Bebra e.V.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Industriedenkmal Bahnhof Bebra e.V.
Robert Cavalier
Stephensonstraße 49a
36179 Bebra
Deutschland

Project-ID: 17908