Neuer Krankenwagen für das DRK Neu-Isenburg

Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Neu-Isenburg

480 € Unterstützung durch Ihre Bank!
Projekt erfolgreich
20.055 € von 20.000 €
96 Unterstützer
100 Prozent

Neues Einsatzfahrzeug nun in Dienst gestellt

+++ Neues Einsatzfahrzeug im Dienst +++

https://drk-neuisenburg.de/projekt-neuer-nktw

Knapp 9 Monate nach Start der Spendenkampagne zur Ersatzbeschaffung unseres alten RTW 2 können wir vermelden: ES IST VOLLBRACHT!
Unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern steht seit kurzem ein hochmodernes Einsatzfahrzeug mit neuster Technik und Ausrüstung für alle Einsatzlagen zur Verfügung.

Die Story dahinter und mehr Infos zum Fahrzeug findet ihr auf unserer Website!

Danke an alle Unterstützer, Spender und an unsere Helfer die dieses Projekt realisiert haben!

Besonderer Dank an:
Volksbank Dreieich eG
Stadt Neu-Isenburg

Lesen

Ist denn schon Weihnachten?

Es ist geschafft!!

Am Donnerstag saßen wir noch im Vorstand zusammen, planten, rechneten und zitterten auch ein bisschen, ob wir unser gesetztes Zeil für das neue Einsatzfahrzeug zusammenbekommen und ob das Ganze nicht ein bisschen zu hoch angesetzt war.

Zusammengerechnet mit der Unterstützung der Stadt Neu-Isenburg und einigen Spenden, die uns über unser Bankkonto erreicht haben, wären wir gerade so auf die 20.000€ gekommen. Jetzt schaue ich heute mal kurz auf das Spendenportal um den aktuellen Stand vor meinem Gespräch mit unserem Projektbetreuer der Volksbank in Erfahrung zu bringen und dann fallen mir fast die Augen aus dem Kopf.

Dank der wirklich wahnsinnig großzügigen Zuwendung einer anonymen Spenderin ist unser Ziel quasi über Nacht erreicht worden und wir stehen jetzt so gut da, wie nie erhofft und gedacht.

Nun heißt es: passendes Fahrzeug und entsprechende Ausrüstung finden und schnellstmöglich einsatzbereit machen.

Wir bedanken uns jetzt schon einmal bei allen Supportern, Spendern und allen anderen, die bei der Verwirklichung unseres Projektes geholfen haben!

Wir melden uns noch einmal ausführlich, wenn wir näheres zu unserem "neuen" Fahrzeug wissen.

Danke euch und bleibt gesund

*JE*

Lesen

Start in die finale Phase

Nur noch 12 Tage bis zum Ende

12 Tage sind es noch, bis zum Ende unserer Spendenaktion, 12 Tage in denen knapp 14.000€ zusammenkommen müssen, klingt viel, ist es auch.

Einige Spenden haben uns nach einem weiteren Artikel in der Offenbach Post noch über unser Bankkonto erreicht, diese Summe wird hier in den nächsten Tagen auftauchen, ebenso wie die Unterstützung der Stadt Neu-Isenburg mit knapp 5.300€ aus Fördermitteln für Vereine.

Vielleicht schaffen wir es also doch noch, unser Ziel zum Wohle aller zu erreichen.

Danke an alle Spender und Unterstützer schon mal und an die, die es noch werden.

Lesen

Das Ehrenamt

Wir sind wieder da:

Einige Tage war es nun leider etwas ruhig um das Projekt, was sich auch am Eingang der Spenden bemerkbar gemacht hat.

Das liegt zum zu einem großen Teil daran, dass alle unsere Helfer rein ehrenamtlich aktiv sind.
Das heißt, wir arbeiten ganz normal und kümmern uns dann nach der Arbeit oder an den freien Tagen um unseren Ortsverein, die anstehenden Aufgaben, besetzten Sanitätsdienste oder werden auch in der Freizeit, z.B. beim Zusammensitzen mit der Familie zum Einsatz gerufen.

Zum anderen konnten wir endlich wieder den ersten Sanitätsdienst seit langem bestreiten, was einiges an Planung und Organisation im voraus nötig gemacht hat, um unseren Einsatzkräften den bestmöglichen Schutz vor einer möglichen Infektion bieten zu können.

Jetzt können wir aber wieder voll durchstarten und sind auf eure Unterstützung angewiesen!

Lesen

"Offline" Spendensammlung

Auch persönlich und "offline" sind wir natürlich unterwegs um Spenden für unser Projekt zu sammeln und die Neu-Isenburger Bürgerinnen und Bürger zu erreichen.

So waren wir am Sonntag mit 3 unserer ehrenamtlichen Helfern beim Hundeschwimmen im Waldschwimmbad vor Ort und konnten unsere Arbeit und das Projekt zur Beschaffung des neuen Krankentransportwagen vorstellen.

Denn auch bei der Sammlung von Barspenden können wir im Rahmen des Crowdfunding-Projekts auf die Unterstützung der Volksbank zählen und pro 5€ Spende noch einmal 5€ dazu bekommen.

Weitere Termine an denen wir persönlich vor Ort sind folgen zeitnah.

Danke noch einmal an die Stadtwerke Neu-Isenburg für die Möglichkeit zur Öffentlichkeitsarbeit beim Hundeschwimmen.

Lesen

Wer steht hinter dem Projekt und warum wir auf Spenden angewiesen sind

Guten Morgen liebe Unterstützer,

mein Name ist Jonas Eisenhauer, 22 Jahre alt und ich bin Zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in unserem Ortsverein Neu-Isenburg.

Stellvertretend für unsere über 30 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer stehe ich für unser Projekt ein und bin Ansprechpartner für alle Fragen und Informationen und kümmere mich um Werbung und aktuelle Informationen.

Des öfteren taucht die Frage auf, warum wir Spenden für unser Fahrzeug brauchen und dies nicht, wie zum Beispiel die Feuerwehr, von der Stadt oder einem anderen Träger beschafft bekommen:

Wir als Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes sind als anerkannte gemeinnützige Organisation ausschließlich Eigen- und Spendenfinanziert.
Einen Großteil unserer Einnahmen generiert sich aus unseren Sanitätsdiensten, für welche wir von den Veranstaltern eine Aufwandsentschädigung erhalten und den Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden.

Von diesem Geld muss dann unser Einsatzmaterial, Ausrüstung und Kleidung für unsere Helfer, Ausbildungen und viele andere Dinge bezahlt werden, sodass am Ende des Jahres die Bilanz quasi gegen 0 geht und große Anschaffungen schwierig zu realisieren sind.

Gerade durch Corona kam es hier zu weiteren einschnitten, durch den Wegfall der Sanitätsdienste, weswegen wir auf Ihre Hilfe und Unterstützung angewiesen sind!

Helfen Sie uns zu helfen und tragen Sie einen wichtigen Teil zur Sicherheit und der Versorgung bei medizinischen Notfällen in Neu-Isenburg bei!

Dankeschön

Lesen