Handwerkerscheune Tirschenreuth, Kauf Container mit WC und Teeküche

AK Hist. Handwerk Tir. im Oberpfalzverein e.V.

Kauf eines Containers mit barrierefreiem WC und einer Teeküche für die Tirschenreuther Handwerkerscheune
50 von 50 Fans erreicht
17 Tage
50 Fans

Fan werden und Projektnews abonnieren

Das Projekt benötigt noch 0 Fans um die Finanzierungsphase zu starten.

Verbleibende Zeit für das Erreichen der notwendigen Fananzahl: 17 Tage

Über das Projekt

Die Tirschenreuther Handwerkerscheune wurde 2021 mit
der Erhaltung und Vermittlung des Fassbinderhandwerks in das Immaterielle Kulturerbe aufgenommen.

Realisierungszeitraum:
Jahresende 2024
Finanzierungssumme:
4.000 €
Worum geht es in diesem Projekt?

Kauf eines Containers mit barrierefreiem WC und einer Teeküche bei der Handwerkerscheune. Diese Scheune hat sich zu einem Besuchermagnet entwickelt. Viele Menschen zeigen Interesse an früher gebräuchlichen Handwerkstechniken. Besonders anziehend ist die Fassmacherei. Die über 100 Jahre alten Maschinen und Werkzeuge der ehemaligen mechanischen Fassfabrik Mickisch in Tirschenreuth wurden 1997 vor der Verschrottung gerettet. Nun versucht der Arbeitskreis Historisches Handwerk dieses alte Handwerk wieder aufleben zu lassen, das vor 50 Jahre endete. Für die sehr zahlreichen Besucher und auch für die Beschäftigten ist eine ordentliche Toilettenanlage dringend erforderlich; das bislang vorhandene Dixi-Klo ist absolut nicht mehr zumutbar.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das historische Handwerk, insbesondere das Fassbinderhandwerk, wird in der Handwerkerscheune weiter vermittelt. Dies geschieht bei Führungen und Mitmachaktionen. Die sog. Mitmachscheune, bietet jedem/jeder Interessierten selbst mit Hand an zu legen. Dabei werden die Aktiven des AK behilflich sein oder selbst einen Holzbottich oder Bierfass erstellen. Zielgruppen sind alle Interessierten am alten Handwerk, Frauen und Männer jeden Alters, Kinder und Jugendliche. So beschäftigen sich Kinder im Rahmen des Ferienprogrammes oder auch Realschüler gerne mit einem früher benutzen Holzbohrer oder einer Zugsäge, mit Hammer und Nägeln usw. Besonders erwünscht sind auch Fachleute, die das frühere Handwerk ausgeübt haben und nun dieses Fachwissen weiter geben können. Vom Besenbinder, Strickschlager, Schreiner, Zimmerer, Wagner usw.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Die Handwerkerscheune beherbergt wertvolles Kulturgut, insbesondere die früher gebräuchlichen Maschinen und Werkzeuge aus der Fassbinderei Mickisch in Tirschenreuth. Auch die Handwerkzeuge des Schreiners, Zimmerers, Sattlers, Drechslers und Schuhmachers zeugen von den Handwerkstechniken früherer Zeit. Deren Gebrauch und Verwendung wird hier erhalten und weiter vermittelt.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Zweckgebunden für den Kauf eines Containers mit barrieremfreiem WC und einer Teeküche sowie für die erforderlichen Baggerarbeiten und Materialkosten für Fundament, Strom-, Wasser- und Kanalanschluß.

Bei Überfinanzierung würde das Geld für die Ausstattung der Teeküche, z. B. für einen Standkühlschrank verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?
AK Hist. Handwerk Tir. im Oberpfalzverein e.V.

Der Arbeitskreis Hist. Handwerk im Oberpfalzverein e.V.
Das Museumsquartier Tirschenreuth (MQ) und die Stadt Tirschenreuth

Impressum / Kontakt

AK Hist. Handwerk Tir. im Oberpfalzverein e.V.
Herbert Konrad
Matzersreuth 26
95643 Tirschenreuth
Deutschland

Project-ID: 24923