Aus alt mach neu - Mehrzweckfahrzeug für das DRK Spenge

Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Spenge e.V.

Das Deutsche Rote Kreuz Spenge möchte mit Ihrer Unterstützung ein fast 20 Jahre altes Fahrzeug teilfinanzieren, es ersetzen und den heutigen Standards anpassen, damit wir als Einsatzkräfte Ihnen sicher und schnell zur Hilfe kommen können, wenn nötig.
80 € Unterstützung durch Ihre Bank!
510 € finanziert
10 Unterstützer
Dieses Video wird über Vimeo abgespielt. Sobald Sie das Video starten, werden Daten an Vimeo übertragen. Details stehen in unserem Datenschutzhinweis.
Alles zählt! Dieses Projekt erhält alle eingenommenen Mittel ab dem ersten Euro!

Über das Projekt

Wir, der DRK-Ortsverein Spenge, sind Teil einer Einsatzeinheit NRW im Katastrophenschutz. Viele der Fahrzeuge, die wir zwangsläufig für verschiedene Aufgaben benötigen, bezahlt das Land NRW oder die Bundesrepublik aus Steuermitteln, andere müssen die Vereine selbst beschaffen. Dieses Crowdfunding dient dazu, in den nächsten Jahren ein fast 20 Jahre altes Fahrzeug zu ersetzen und den aktuellen Standards anzupassen.

Finanzierungszeitraum:
24.06.2022 - 20.09.2022
Realisierungszeitraum:
2023-2024
Worum geht es in diesem Projekt?

Das Deutsche Rote Kreuz ist in ganz Deutschland und der Welt vertreten. In Spenge bilden einige engagierte aktive Einsatzkräfte die Rotkreuzgemeinschaft. Sie ist als Bereitschaft dem Katastrophenschutz in Nordrhein-Westfalen angeschlossen. Wir, der Ortsverein Spenge sind Teil einer Einsatzeinheit NRW, zusammen mit den Kamerad*innen aus Enger.
Viele der Fahrzeuge, die wir zwangsläufig für verschiedene Aufgaben benötigen, bezahlt das Land NRW oder die Bundesrepublik aus Steuermitteln, um den Schutz der Bevölkerung in Notlagen (Brände, Unfälle, Evakuierungen, Naturkatastrophen, u.a.) sicherzustellen. Einzelne Fahrzeuge der Einsatzeinheiten stellen die jeweiligen DRK-Ortsvereine allerdings selbst. Ein Beispiel dafür ist der Kommandowagen (KdoW), der zugleich auch als Transportfahrzeug (für Material und Personen) dient.
Dieses Crowdfunding dient dazu, in nächster Zeit ein fast 20 Jahre altes Fahrzeug zu ersetzen und den heutigen Standards anzupassen, damit wir als Einsatzkräfte sicher arbeiten können und Ihnen allen schnell zur Hilfe kommen, genau dort, wo Sie sich befinden.
Innerhalb des nächsten 3-4 Jahre sollte das Fahrzeug aufgrund seines Zustandes ausgetauscht werden. Diese relativ große Zeitspanne ergibt sich aus den aktuell (2022) (zu) hohen Gebrauchtmarktpreisen, sodass es Geduld braucht, ein passendes Fahrzeug zu finden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Anschaffung eines Fahrzeuges für die ehrenamtlichen Aktiven unseres Ortsvereins sowie die sicherheitsrelevante und einsatztaktische Ausstattung ist nicht günstig. Aus eigenen Mitteln und den Reserven kann unser Spenger Ortsverein eine neue Anschaffung nicht leisten, unter anderem auch, weil uns durch ausbleibende Veranstaltungen und geschlossene Kleiderkammer 2020 und 2021 Einnahmen fehlen. Insgesamt schätzen wir die Gesamtkosten auf 75.000 Euro.
Ziel des Crowdfundings ist es, einen Anteil der Anschaffungskosten

  • für ein gebrauchtes Fahrzeug (Fahrgestell, Mercedes/VW z.B. Sprinter o.ä.)
  • und für den Ausbau des Fahrzeuges für den Einsatz im DRK


finanzieren zu können.

Die Ausstattung des neuen Fahrzeugs soll die ehrenamtliche Arbeit erleichtern und auch zur Motivation beitragen, etwa durch Verbesserungen wie:

  • erhöhte Sicherheit (LED-Blaulicht- und Warneinrichtung, Kontur- und Warnmakrierungen, Außenbeleuchtung…)
  • moderne Kommunikationsmittel: Digitalfunk, Computer und Material zur Lagedarstellung…
  • sinnvolles Staumanagement: Stausystem im Heck für mitzuführende Materialien; Stauraum für Dokumentation im Fahrgastraum
  • Hygienische Materialien: Riffelblechboden, abwischbare Sitze für Desinfektion/Reinigung
Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Sicher sind viele Projekte Ihrer Unterstützung wert. Aus unserer Sicht ist jedoch die Arbeit des Katastrophenschutzes daher wichtig, weil unser Engagement allen Bürger*innen unvoreingenommen und jederzeit zur Verfügung stehen kann und soll. Dazu benötigen wir Mittel und Mitarbeiter*innen. Sicherlich sind wir für viele die meiste Zeit unsichtbar, aber so ist das bei der „Prävention“: Ihr Wert zeigt sich erst, wenn man Hilfe nach dem Maß der Not schnell und unkompliziert benötigt.
Ihre Spende ist ein Beitrag für unsere Arbeit und die Sicherheit der Menschen im Kreis Herford. Nur mit einem funktionalen Fahrzeug kommen wir künftig leistungsfähig am Einsatzort an oder unterstützen Veranstaltungen z.B. durch Sanitätswachdienste mit einer effektiven Abwicklung.

Durch die COVID-19-Pandemie sind viele dieser Veranstaltungen, die Einnahmequellen für uns sind, entfallen. Auch unsere Kleiderkammer war geschlossen. Dadurch sind uns weitere Einnahmeverluste bei der Finanzierung des Fahrzeugs in die Quere gekommen. Mit "Viele schaffen mehr - jeder Euro zählt" möchten wie dir Chance nutzen, diesen Engpass auszugleichen und das Fahrzeug dennoch anschaffen zu können.

Wenn Sie sich darüber hinaus persönlich bei uns engagieren möchten: Wie freuen uns über Ihr Interesse und wenn Sie Lust haben, aktiv mitzumachen! Mehr unter: https://www.drk-spenge.de/

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Sofern wir die Gesamtsumme für die Beschaffung des Fahrzeugs eingesammelt haben, das heißt unseren Eigenanteil und den Betrag des Crowdfundings mit ggfs. weiteren Spenden, sind folgende Schritte geplant:
1. Kauf eines Fahrgestells auf dem Gebrauchtmarkt (Schätzungsweise Kosten von 35.-40.000 Euro)
2. Planung des Ausbaus mit einer Ausbaufirma
3. Bezahlung der Ausstattung des Fahrzeuges (Schätzungsweise ca. 30-35.000 Euro), Lackierung, Beklebung, Einbau Funkanlage, Strom-, Signalanlagen-, Elektrotechnik, Innenausbau, u.a.)

Wer steht hinter dem Projekt?
Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Spenge e.V.

Hinter dem Projekt steht das gesamte DRK Spenge mit seinen aktiven Ehrenamtlichen, vertreten durch

  • Herrn Bernd Dumcke, den 1. Vorsitzenden,
  • Herrn Thorsten Herklotz, den 2. Vorsitzenden,
  • Herrn Alexander Lütkemeyer, dem Rotkreuzleiter des Ortsvereins, welcher die einsatztaktische Planung vertritt,
  • und Rico Dumcke, dem Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit/Fundraising/Mitgliedergewinnung.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Spenge e.V.
Rico Dumcke
Immanuel-Kant-Str. 21
32139 Spenge
Deutschland

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Bernd Dumcke, Throsten Herklotz

Amgsgericht Bad Oeynhausen
VR 21860

Steuernummer
324/5797/0170

Project-ID: 16503