Ein Elektro-Nutzfahrzeug für den Bergwildpark Meißner

Gemeinde Meißner

Der Bergwildpark am Hohen Meißner besitzt einen umfangreichen Tierbestand, dIe größtenteils freilaufend im rund 24 ha großen Parkgelände unterwegs sind. Zur täglichen Fütterung dieser Tiere möchten wir nun ein Elektro-Nutzfahrzeug anschaffen.
10.510 € Unterstützung durch Ihre Bank!
22.705 € von 20.000 €
6 Tage
107 Unterstützer
113 Prozent

Über das Projekt

Zur täglichen Fütterung der Tiere im Bergwildpark sind Transportfahrzeuge notwendig. Um uns zukunftsorientiert und auch nachhaltig aufzustellen, ist die erstmalige Beschaffung eines Elektro-Nutzfahrzeuges geplant. Diese Beschaffung steht auch in einem engen Zusammenhang mit den laufenden Planungen für eine Ausstellung zum Thema "Klimawandel" im Bergwildpark.

Finanzierungszeitraum:
06.03.2024 - 03.06.2024
Realisierungszeitraum:
Sommer 2024
Worum geht es in diesem Projekt?

Für die tägliche Fütterung der Tiere und die notwendigen Unterhaltungsarbeiten im Bergwildpark Meißner wird ein vielseitiges, kompaktes Nutzfahrzeug benötigt. Aufgrund der Wegebeschaffenheit im Bergwildpark und dem Einsatz an 365 Tagen im Jahr bei allen Witterungsverhältnissen ist dabei ein Allradantrieb unbedingt erforderlich.
Nachdem das bisher eingesetzte Diesel-Fahrzeug defekt ist, möchten wir uns zukunftsorientiert und nachhaltig aufstellen und unsere Fahrzeuge nach und nach auf Elektroantrieb umstellen.
Als passendes Fahrzeug kommt ein aCar der Fa. EVUM-Motors in Frage, welches als einziges Nutzfahrzeug mit einem Allradantrieb ausgestattet ist. Auch sonst erfüllt dieses Fahrzeug alle Voraussetzungen für einen Einsatz im Bergwildpark.
Da die Kosten für ein solches Elektro-Nutzfahrzeug um ein vielfaches über konventionellen Nutzfahrzeugen liegen, suchen wir über das Crowdfunding-Projekt Unterstützer bei der Finanzierung.
Der Bergwildpark Meißner als touristischer Leuchtturm in der Region Werra-Meißner will zusätzlich einen neuen Themenschwerpunkt zum Thema "Klimawandel" schaffen, wozu die Umstellung auf E-Mobilität im Park auch eine wichtige Rolle spielt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist eine nachhaltige und zukunftsorientierte Bewirtschaftung im Bergwildpark Meißner, die für die ca. 60.000 Besucher im Bergwildpark sichtbar ist und als Vorbildfunktion dient.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Mit der Unterstützung dieses Projektes fördern Sie den Bergwildpark Meißner bei der Umsetzung seiner vielfältigen Ziele für die vielen Besucher. Da die öffentlichen Gelder immer knapper werden, ist die Beschaffung dieses Elektro-Nutzfahrzeuges nur mit privater Unterstützung über das Crowdfung-Projekt der VR-Bank Mitte eG möglich.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung wird ein aCar (Elektro-Nutzfahrzeug mit Allradantrieb) für den Bergwildpark Meißner beschafft. Sämtliche Einnahmen aus dem Crowdfunding-Projekt werden für die Anschaffungskosten verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?
Gemeinde Meißner

Das Projekt wird von dem Förderverein Bergwildpark mit seinen vielen Mitgliedern sowie vielen Gästen des Bergwildparks unterstützt.

Weitersagen und merken

Teilen Sie dieses Projekt mit Freunden, Verwandten und Bekannten. Damit leisten Sie neben Ihrer finanziellen Unterstützung einen wichtigen Beitrag zum Erfolg.

Wenn Sie das Projekt auf Ihrer eigenen Website einbinden und bewerben möchten, nutzen Sie einfach den angezeigten Code, der über das Link-Symbol bereitgestellt wird.

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Gemeinde Meißner
Friedhelm Junghans
Hinterweg 4
37290 Meißner
Deutschland

Die Gemeinde Meißner mit ihren 7 Ortsteilen und ca. 3.000 Einwohnern ist eine Gebietskörperschaft und auch für touristische Angebote wie z.B. den Bergwildpark Meißner zuständig.
USt-Id Nr.: DE113057401

Project-ID: 25107