Der Bremser Film - für alle Fälle!

Die Bremser e.V.

Für alle Fälle sei bereit, der Bremser Film zur Faschingszeit! Trotz Corona was zu Lachen - ein Faschingsfilm soll's möglich machen. Am liebsten LIVE wär' unser Traum, doch das geht in der Krebsklinik kaum!
190 € Unterstützung durch Ihre Bank!
2.350 € von 3.000 €
41 Tage
38 Unterstützer
78 Prozent

Über das Projekt

Für alle Fälle sei bereit, der Bremser Film zur Faschingszeit! Trotz Corona was zu Lachen - ein Faschingsfilm soll's möglich machen. Am liebsten LIVE wär' unser Traum, doch das geht in der Krebsklinik kaum!

Finanzierungszeitraum:
12.12.2022 - 11.03.2023
Realisierungszeitraum:
Winter2022/Frühjahr 2023
Worum geht es in diesem Projekt?

Es soll ein Film als Alternative und/oder Ergänzung der Karnevalssitzungen der Bremser gedreht werden. Dieser kann nicht nur von Vereinsmitgliedern und Fans der Bremser angeschaut werden, sondern dient auch als Ersatz für den persönlichen Besuch der Bremser beim Verein für Krebskranke Kinder e.V. in Frankfurt. Die Gesundheitsgefährdung wird reduziert und der Film kann, im Gegensatz zu einem einzelnen Besuch, mehrfach gezeigt werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Es sollen bei eventuellen aber erwartbaren Einschränkungen durch Corona verschiedene Zielgruppen angesprochen werden.

  • Vereinsmitglieder, diese sollen den aktuellen Stand und die Darbietungen der einzelnen Gruppen sehen können.
  • Die Fans und Zuschauer, die üblicherweise unsere Sitzungen besuchen, sollen eine Alternative bei abgesagten Veranstaltungen haben.
  • Der Verein Hilfe für krebskranke Kinder e.V. Hier haben wir viele Jahre lang an Karneval einen Besuch mit einer größeren Gruppe von Vereinsmitgliedern in Uniform oder Verkleidung gemacht. Das hat den Kindern, die lange auf der Station verweilen müssen, eine großartige Abwechslung gebracht. Mit einem Film haben wir nicht nur unabhängig von Zugangseinschränkungen die Möglichkeit diese Freude zumindest per Video zu machen, sondern der Film ist, anders als ein einzelner Besuch, mehrfach vorführ- und erlebbar! Wir möchten diese Chance durch einen Film nutzen um nach zwei Jahren wieder diesen essentiellen Teil unseres Vereinsverständnisses durchzuführen!
Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Unterstützen sie das ehrenamtliche Engagement unserer Mitglieder, Trainer, Darsteller. Ermöglichen Sie die Erstellung dieses Filmes nicht als Imagepflege sondern als echte Alternative bei Coronabeschränkungen und für Menschen, die momentan nicht in einem Saal sitzen dürfen/wollen oder im Krankenhaus keine Chance haben teilzunehmen!
Wir möchten die Freude, die wir im Karenvalsverein auf vielfältige Weise erleben, diese Kampagne auf jeden Fall weitergeben können! Das geht über die Leistungsfähigkeit von Vereinsmitgliedern hinaus. Damit das professionell gemacht wird, müssen wir auch Profis beauftragen! Die Bremser können dem Filmprofi aber das liefern was unseren Verein ausmacht, der setzt das dann in der richtigen Qualität um.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Bremser planen einen Film mit professioneller Unterstützung zu erstellen, der nicht nur einfach eine Sitzung dokumentiert, sondern alle Facetten des Vereins aufzeigt. Dabei soll nicht nur für die Mitglieder und Fans dokumentiert werden was im letzten Jahr passiert ist, sondern vor allem eine Möglichkeit geschaffen werden den traditionellen Besuch der Bremser in der Kinderkrebsklinik in Frankfurt am Main zumindest virtuell durchzuführen. Der Vorteil eines Films ist die Chance den Film mehrfach abzuspielen und so möglichst vielen Kindern zu verschiedenen Zeiten die Teilhabe zu ermöglichen. Außerdem kann dieser selbst bei massiven Einschränkungen eines Besuchs ein Leuchten in die Kinderaugen bringen. Diese Besuche waren leider in den letzten beiden Jahren nicht durchführbar.
Bei einem Überschuss in unserem Crowdfunding Projekt wollen wir den zusätzlichen Betrag in der Jugendarbeit für die kleinsten Bremser, den Minettes für die Miete von Proberäumen und der Anschaffung von Kostümen zur Verfügung stellen. In dieser Altersgruppe haben wir trotz Coronaeinschränkungen durch die tolle Arbeit unserer (ehrenamtlichen) TrainerInnen einen großen Zulauf!

Wer steht hinter dem Projekt?
Die Bremser e.V.

Der Verein „Die Bremser e.V.“ aus Buchschlag ist einer von 4 Karnevalsvereinen in Dreieich. Sie waren als Teil des Bürgervereins Buchschlag die älteste aktive Karnevalsgruppe in Dreieich, welche ihren ersten Kappenabend 1955 durchführte. Auch nach der Aus- und Neugründung am 11.12.2013 sind sie weiterhin jährlich im Karneval aktiv und stellen ein Unterhaltungsprogramm – bestehend aus Garde- sowie Showtänzen, Büttenreden, Sketchen und Musik - zusammen. Die Vorführungen finden in Form von mehreren Sitzungen vor dem Faschingswochenende statt. Auch beim Straßenkarneval sind „Die Bremser e.V.“ jedes Jahr mit einem neuen Motto und entsprechend dekorierten Wagen vertreten. Dabei sind, für heutige Zeiten eher ungewöhnlich, nur eigene Mitglieder auf der Bühne und hinter den Kulissen aktiv! Aktuell zählt der Karnevalsverein über 220 Mitglieder, darunter mehrere Tanzgruppen mit je einer Trainerin und Betreuerin, der Elferrat, die Bremser-Damen, Sketch Truppen, Showgruppen, einem Männerballett, Büttenrednern, ein Saal-/Bühnenbau- sowie Wagenbau-Team und viele Helfer. Ferner veranstalten die Bremser einen eigenen Kinderfasching (BUKIFA) und eine Teenie-Disko-Party.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Die Bremser e.V.
Dr. Bela Waldhauser
Am Alten Berg 22
63303 Dreieich
Deutschland

Die Bremser e.V. sind ein eingetragener Karnevalsverein

Project-ID: 20414