Corona-Hilfe: Tablets für Beschäftigte

Diakonie Kork

35 € Unterstützung durch Ihre Bank!
Projekt erfolgreich
225 € finanziert
7 Unterstützer
Alles zählt! Dieses Projekt erhält alle eingenommenen Mittel ab dem ersten Euro!

Über das Projekt

Corona-Hilfe: Tablets für Beschäftigte in der Diakonie Kork
Durch die Corona-Krise hat sich der Alltag für die Beschäftigten in den Werkstätten grundlegend verändert: Distanz während der Arbeit, kaum noch Schulungen, wenig Angebote. Viele andere nutzen durch die Corona-Krise täglich digitale Medien. Beschäftigte wollen lernen, mit Tablets umzugehen, Lernprogramme nutzen etc.
Mit den Spenden wollen wir Tablets für die Gruppen kaufen.

Finanzierungszeitraum:
18.05.2021 - 25.06.2021
Realisierungszeitraum:
10.05.-25.06.2021
Worum geht es in diesem Projekt?

Während für viele andere Menschen digitale Medien durch die Corona-Krise zum Leben dazu gehören, stehen Menschen mit komplexen Beeinträchtigungen noch ganz am Anfang. In der Werkstatt gibt es keine entsprechende Ausstattung für die verschiedenen Gruppen. Beschäftigte wollen lernen, mit Tablets oder Notebooks umzugehen, in der Freizeit Musik hören, Filme schauen, Lernprogramme nutzen. Gruppenleiterinnen und -leiter würden gerne Videos für Brandschutzschulungen und anderen Schulungen einsetzen. Unsere erbetene Summe: 4800 Euro

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Beschäftigten in den Hanauerland Werkstätten der Diakonie Kork Zugang zur digitalen Welt zu ermöglichen. Zielgruppe sind Beschäftigte der verschiedenen Guppen der Werkstatt. Unser Spendenziel: 4800 Euro

Spendenzielgruppe sind alle Menschen, denen das Thema Inklusion am Herzen liegt.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Mit der Spende hilft man Menschen vor Ort; Teilhabe von Menschen mit Behinderung an der digitalen Welt ist für uns alle wichtig,

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem gesammelten Spenden werden wir Tablets für die Gruppen der Hanauerland Werkstätten anschaffen. Sollten wir mehr Spenden erhalten, können wir auch noch Apps für Lernprogramme, der "Unterstützten Kommunikation" etc installieren.

Wer steht hinter dem Projekt?
Diakonie Kork

Projektträger ist die Diakonie Kork. Wir sind eine überregional tätige diakonische Einrichtung mit dem Schwerpunkt auf Epilepsie. Zu uns kommen Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet und aus dem Ausland. Eines unserer zentralen Anliegen ist die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen in allen Lebensbereichen, dazu gehört auch die digitale Welt.
In den Hanauerland Werkstätten der Diakonie Kork sind mehr als 500 Menschen mit Beeinträchtigungen beschäftigt. Manche wohnen bei ihrer Familie, in Kehl, den umliegenden Ortschaften oder sogar dem Elsass, andere nutzen eines der Wohnangebote der Diakonie Kork. In den Arbeitsgruppen wird zum Beispiel Papier verarbeitet, verpackt, montiert und konfektioniert. Bei den Gruppen der Heilpädagogischen Förderung steht die Teilhabe im Vordergrund. Beschäftigte malen, gestalten oder erlernen alltagspraktische Fähigkeiten. Der Berufsbildungsbereich dient der Orientierung, in welchem Bereich der Werkstatt die Teilnehmenden später beschäftigt sein werden.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Diakonie Kork
Frank Stefan
Landstr. 1
77694 Kehl
Deutschland

Herr Frank Stefan, Vorstandsvorsitzender
Herr Martin Heimann, kaufmännischer Vorstand

Project-ID: 16294