Bus für die Jugend fit machen

Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung e.V.

Unser 9-Sitzer Kleinbus ist für Jugendliche im Saarland unterwegs. Wir unterstützten mit dem Bus die Jugendarbeit, Ferienfreizeiten, Präventionsarbeit und jugendkulturelle Aktivitäten. Jetzt braucht der Bus dringend Besuche in der Werkstatt.
60 € Unterstützung durch Ihre Bank!
1.505 € von 3.500 €
70 Tage
12 Unterstützer
43 Prozent

Über das Projekt

Liebe Unterstützer*innen, durch eine Spende von "Aktion Mensch" konnte unser Jugendverband vor einigen Jahren einen Kleinbus kaufen. Seither sind wir täglich damit unterwegs und unterstützen rund 130 Jugendclubs im Saarland durch Mobilität. Ob Ausflüge zum Kletterpark, Freizeiten, Jugendbildungsmaßnahmen oder als mobile alkoholfreie Cocktailbar...der Bus ist unser ständiger Begleiter. Jetzt ist er in die Jahre gekommen und braucht dringend Werkstattbesuche. Unser Bus muss wieder fit werden!

Finanzierungszeitraum:
09.11.2021 - 06.02.2022
Realisierungszeitraum:
Frühjahr 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Der Kleinbus von juz-united ist seit Jahren im Saarland unterwegs, um die offene Jugendarbeit mobil zu machen. Als 9-Sitzer hilft er uns, Ausflüge zu organisieren, Ferienfreizeiten anzubieten, zu Jugendbildungsstätten zu kommen damit wir unsere Jugendleiterschulung durchführen können und als Transporter wird er eingesetzt, um Aktionen anbieten zu können, wie z.B. Tanz-, Graffiti-, Rap-Workshops, Jugendclub-Konzerte, Präventionsarbeit und Vieles mehr. Der Bus konnte vor einigen Jahren durch eine Spende von "Aktion Mensch" gekauft werden. Den Unterhalt bestreiten wir aus Eigenmitteln, doch für größere Reparaturen fehlt unserem Jugendverband leider das Geld. Weil der Bus viel unterwegs ist und mittlerweile in die Jahre kommt, stehen einige größere Reparaturen an. Bitte helfen Sie mit, damit der Bus auch die nächsten Jahre noch seinen Dienst für die Jugend im Saarland tun kann! Als Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung (juz-united) beraten, begleiten und unterstützen wir rund 130 Jugendtreffs, Jugendclubs und Jugendzentren. Sehr viele junge Menschen im Saarland setzen sich ehrenamtlich für ihre Jugendclubs ein und bieten in den Jugendclubs einen offenen Raum für Jugendarbeit, Jugendkultur und Jugendbeteiligung für die Jugendlichen im Ort an. Unser Bus hilft dabei enorm. Egal ob z.B. Möbel, Getränke oder Equipement transportiert werden muss oder wir gemeinsam mit den Jugendclubs Ausflüge, Freizeit- und Bildungsmaßnahmen planen - der Bus ist eine große Hilfe. Unser Bus muss wieder fit auf die Straße, damit alle diese Aktionen auch weiterhin möglich sind.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel des Projekts ist Mobilität für die offene und ehrenamtliche Jugendarbeit im Saarland.
Die Zielgruppe sind alle Besucher*innen und ehrenamtlichen Helfer*innen der rund 130 selbstorganisierten Jugendtreffs, Jugendclubs und Jugendzentren im Saarland.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Dieses Projekt kommt unmittelbar jungen Menschen im Saarland zugute. In den ehrenamtlich und selbstorganisiert geführten Jugendclubs im Saarland finden Jugendliche und junge Erwachsene einen offenen Raum, den sie gemeinsam gestalten und bespielen können. Die ehrenamtliche offene Jugendarbeit ist gerade für den ländlichen Raum von enormer Bedeutung. Junge Menschen erleben im Jugendraum Gemeinschaft, sinnvolle Freizeitgestaltung, demokratische Bildungsgelegenheiten und können ihre Interessen auch gemeinschaftlich nach außen hin vertreten. Viele Jugendclubs sind für ihre Orte, Stadtteile und Dörfer ein wichtiger Bestandteil des sozialen Lebens. Die Jugendclubs engagieren sich vielfältig für das Gemeinwesen, sie helfen beim Dorffest oder organisieren es sogar in Eigenregie, sie helfen bei Aktionen im Dorf, wie Maibaumstellen, Naturschutz, Kultur- und Denkmalpflege. Während der Corona-Pandemie halfen Jugendclubs beim Masken-Verteilen oder als Einkaufshilfen. Während der Flut-Katastrophe im Ahrtal halfen junge Menschen aus den Jugendclubs als Katastrophen-Helfer*innen. Während der Corona-Pandemie verhielten sich die Jugendclubs solidarisch und hatten lange geschlossen oder öffneten mit strengen Hygiene-Maßnahmen. Mit Ihrer Spende können Sie den jungen Menschen etwas zurückgeben und sie bei ihrer zukünftigen ehrenamtlichen Arbeit unterstützen, denn unser Bus ist für die Jugend auf der Straße!

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung werden die dringend benötigten Reparaturen an unserem Bus vorgenommen. Bei einer möglichen Überfinanzierung verwenden wir das Geld für zukünftige größere Ausgaben, die der Bus braucht, wie z.B. neue Reifen.

Wer steht hinter dem Projekt?
Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung e.V.

Hinter dem Projekt steht der Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung e.V. (juz-united). Der Verband wurde 1974 gegründet und ist seither für die offene, ehrenamtliche Jugendarbeit tätig. Wir sind anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und unser Team besteht aus 10 hauptamtlichen Mitarbeiter*innen sowie ehrenamtlichen Helfer*innen. Juz-united bietet Beratung und Unterstützung an für die rund 130 selbstorganisierten Jugendtreffs, Jugendclubs und Jugendzentren im Saarland. Dazu gehören z.B. unsere Jugendleiterschulung, weitere Qualifizierungs- und Bildungsmaßnahmen, Unterstützung bei organisatorischen, rechtlichen und finanziellen Fragen der Jugendclubs, Durchführen von Freizeitmaßnahmen, Projektarbeit, Begleitung von Jugendbeteiligungsprozessen, Präventionsarbeit u.v.m.
Unsere Geschäftsstelle ist in Saarbrücken, aber wir sind im gesamten Saarland unterwegs.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Verband saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung e.V.
Alexandra Groß
Blumenstraße 30-32
66111 Saarbrücken
Deutschland

Project-ID: 17215