BürgerMobilität Argental e.V.

BürgerMobilität Argental e.V.

Das BürgerMobil wurde durch den gemeinnützigen Verein BürgerMobilität Argental e.V. ins Leben gerufen. Es werden ehrenamtliche Fahrdienste für ältere und hilfsbedürftige Bürger/innen im Argental angeboten. Diese werden durch Spenden finanziert.
1.940 € Unterstützung durch Ihre Bank!
Projekt erfolgreich
5.540 € von 5.000 €
203 Unterstützer
110 Prozent

Über das Projekt

Das BürgerMobil Argental wurde durch den gemeinnützigen Verein BürgerMobilität Argental e.V. ins Leben gerufen. Es werden ehrenamtliche Fahrdienste für ältere und hilfsbedürftige Bürgerinnen und Bürger im Gemeindegebiet der Verwaltungsgemeinschaft Argental (Gestratz, Grünenbach, Maierhöfen und Röthenbach (Allgäu) angeboten. In unserem BürgerMobil können bis zu 4 Personen, sowie ein Rollstuhlfahrer sitzend befördert werden. Der Verein finanziert sich über Spenden und Mitgliedsbeiträge.

Finanzierungszeitraum:
30.07.2020 - 26.10.2020
Realisierungszeitraum:
Herbst 2020
Worum geht es in diesem Projekt?

Bei dem Verein BürgerMobilität Argental e.V. handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, der sich besonders an alle hilfsbedürftigen Bürgerinnen und Bürger der vier Argentalgemeinden Gestratz, Grünenbach, Maierhöfen und Röthenbach (Allgäu) richtet. Es werden Fahrdienste zu Ärzten, Behörden, Teilnahme an Veranstaltungen mit kirchlichem Hintergrund (z.B. Gottesdienste, Beerdigungen,...), zum Besuch von Seniorennachmittagen, sowie zu Veranstaltungen zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Fahrten zu Gaststättenbesuchen und reinen Vergnügungsveranstaltungen sind nicht zulässig.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir vom Verein BürgerMobilität Argental e.V. möchten älteren und hilfsbedürftigen Menschen helfen, die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, sowie die wichtigen Arzt- und Behördengänge wahrzunehmen.
Den Fahrdienst können grundsätzlich folgende Personen in Anspruch nehmen:
- Personen, die das 75. Lebensjahr vollendet haben
- Personen, die wegen ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustands auf Hilfe angewiesen sind
- Personen, die sich im Leistungsbezug nach dem SGB II oder dem SGB XII befinden.
Die oben genannten Voraussetzungen müssen mindestens 2/3 der beförderten Personen erfüllen.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Nachdem der ÖPNV in den ländlichen Argentalgemeinden noch nicht ausreichend ausgebaut ist, möchten wir mit dem Verein BürgerMobilität Argental e.V. hilfsbedürftige und ältere Bürgerinnen und Bürger unterstützen, damit sie ihre alltäglichen und notwendigen Erledigungen wahrnehmen können. Wir alle kennen die Situation im persönlichen Umfeld, wie schwierig es sich gestaltet, wenn die normalen Fahrten plötzlich nicht mehr selbständig erledigt werden können. Deshalb bitten wir um Mithilfe für die Umsetzung unseres Fahrdienstes.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Nach erfolgreicher Finanzierung möchten wir das Geld für die Anschaffung des BürgerMobils verwenden.

Wer steht hinter dem Projekt?
BürgerMobilität Argental e.V.

Hinter dem Projekt steht der gesamte gemeinnützige Verein BürgerMobilität Argental e. V..

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

BürgerMobilität Argental e.V.
Johannes Buhmann
Mühlenstraße 1
88167 Röthenbach (Allgäu)
Deutschland

Project-ID: 14403