Beschaffung eines Einsatzfahrzeugs

@fire Internationaler Katastrophenschutz e.V.

Helfer brauchen Hilfe! Um unsere gute Arbeit weiterhin gut ausführen zu können, möchte das Einsatzteam im Raum Hessen/Rheinland-Pfalz ein gebrauchtes Einsatzfahrzeug anschaffen.
590 € Unterstützung durch Ihre Bank!
1.660 € von 5.000 €
14 Tage
59 Unterstützer
33 Prozent

Über das Projekt

@fire Internationaler Katastrophenschutz Deutschland e.V. ist eine gemeinnützige Hilfsorganisation, die weltweit schnelle Nothilfe nach verheerenden Naturkatastrophen leistet. Wir finanzieren uns vollständig aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden.

So sind wir bei der Beschaffung eines Fahrzeugs auf Ihre Hilfe angewiesen.

Finanzierungszeitraum:
11.02.2022 - 31.05.2022
Realisierungszeitraum:
Sommer 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Selbstverständlich sind unsere Katastrophenhelfer*innen von @fire-Internationaler Katastrophenschutz e.V. in ihrem Heimatland ebenfalls im Einsatz und unterstützten die Feuerwehren und Kommunen auf Anforderung in den Flutkatastrophengebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Unsere Einsatzkräfte konnten durch ihre internationale Erfahrung wertvolle Hilfe im eigenen Land leisten. Mehr als zehn Tage dauerte der akute Kriseneinsatz der Hilfsorganisation @fire in den Hochwassergebieten. Über 85 Katastrophenhelfer*innen unterstützten die Feuerwehren, das THW, die Rettungsdienste, die Polizei und die Bundeswehr insbesondere im Kreis Ahrweiler (RLP). Mit mindestens 30 zum Teil geländegängigen Fahrzeugen konnten von der Außenwelt abgeschnittene Ortschaften erreicht und versorgt werden.

Alle diese Fahrzeuge wurden uns großzügigerweise von Firmen und Partnern zur Verfügung gestellt. Dies ist für unsere Mitglieder mit sehr viel zeitlichem und logistischem Aufwand und Unwägbarkeiten verbunden.

@fire als gemeinnützige Organisation besitzt derzeit im Raum Baden-Württemberg lediglich ein vereinseigenes Fahrzeug.

Das Einsatzteam im Raum Hessen/Rheinland-Pfalz benötigt deshalb hier Ihre Unterstützung.

Für den Transport von Einsatzkräften und der speziellen Ausrüstung möchten wir ein gebrauchtes Fahrzeug mit mehreren Sitzplätzen und entsprechender Ladekapazität anschaffen.

Bitte helfen Sie uns zu helfen!

Einsätze 2020/21:
- Waldbrand Gummersbach (29 Helfer)
- Explosion Beirut (13 Helfer)
- Flut NRW und RLP (85 Helfer)
- Waldbrände Griechenland (4 Helfer)

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

In der Vegetationsbrandbekämpfung finden wir uns im Bereich des Natur- und Klimaschutzes in der ersten Reihe wieder. Resultierend aus den veränderten klimatischen Bedingungen sind wir bei Einsätzen als Spezialkräfte gefordert und geben unser Wissen an kommunale Feuerwehren weiter. Wir beteiligen uns mit unserer Expertise an Präventionsprojekten und der Resilienz im Forstbereich, um somit nicht nur akute sondern auch nachhaltige Ergebnisse zu erzielen.
Bei der Suche und Rettung von Verschütteten ist das primäre Ziel, Menschenleben zu retten.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

In den vergangenen drei Jahren wurde das Thema Waldbrand und Naturkatastrophen nicht nur international, sondern auch in Deutschland, immer präsenter. Zum Glück wuchs dadurch unser Mitgliederbestand und damit die Zahl an Einsatzkräften entsprechend an. Wir müssen aber auch mobil sein und benötigen für eine gute Arbeit auch eine gute Ausstattung.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir werden versuchen, ein geeignetes gebrauchtes Einsatzfahrzeug zu finden, sodass die Umbauten nicht zu umfangreich werden müssen.
Sollten wir erfreulicherweise Überschüsse aus diesem Projekt haben, wird diese in die Ausrüstung investiert, die dann fest auf diesem Fahrzeug bleiben wird.

Wer steht hinter dem Projekt?
@fire Internationaler Katastrophenschutz e.V.

Die aktiven Mitglieder von @fire-Internationaler Katastrophenschutz e.V. sind in der Waldbrandbekämpfung sowie dem Suchen und Retten von Verschütteten nach Erdbeben speziell ausgebildet. Alle der mittlerweile mehr als 350 Mitglieder arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich.

Unsere Helfer sind vornehmlich Mitarbeiter von Berufsfeuerwehren, freiwilligen Feuerwehren, Rettungsdiensten und dem Forstbereich, die sich zusätzlich ehrenamtlich in der nationalen und internationalen Hilfe engagieren.

Für die Mehrheit der Vereinsmitglieder handelt es sich bei @fire um das zweite oder gar dritte Ehrenamt, mit dem sie fester Bestandteil des sozialen Lebens sind. Insbesondere Vereine im Katastrophenschutz leisten hier einen unschätzbar wertvollen Beitrag.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

@fire Internationaler Katastrophenschutz e.V.
Karsten Triesch
Kastanienweg 9
65321 Heidenrod-Laufenselden
Deutschland

@fire Internationaler Katastrophenschutz e.V.
Brunings Kamp 8c, D-49134 Wallenhorst
Amtsgericht Osnabrück VR 201059

Vorstandsmitglieder (board of management):
Jan Südmersen, Johannes Gust, Sebastian Hodapp, Thomas Link, Dr. Andreas Weber

Project-ID: 17851