Hinweis: Jahreswechsel und Spendenquittungen

Bitte beachten Sie, dass Ihre Unterstützung den Projekten erst ca. 14 Tage nach erfolgreichem Abschluss der Finanzierung zufließt. Dieser Zeitpunkt kann bei aktuell laufenden Projekten auch im nächsten Jahr liegen. Gemäß dem Zuflussprinzip datiert die Spendenquittung, die Sie vom Projektstarter erhalten, in diesen Fällen auf das Jahr 2023.

Konfi-Aktion Steinbruch Kirchenbezirk Bretten-Bruchsal

Evangelischer Kirchenbezirk Bretten-Bruchsal

Konfis des Evang. Kirchenbezirks Bretten-Bruchsal setzen sich ein für Kinder in Indien. In indischen Steinbrüchen ist Kinderarbeit keine Seltenheit. Auf diese Ungerechtigkeit soll aufmerksam gemacht werden. Kinder in Indien sollen zur Schule gehen.
1.210 € Unterstützung durch Ihre Bank!
6.039 € von 7.500 €
41 Tage
122 Unterstützer
80 Prozent

Über das Projekt

Konfis des Evangelischen Kirchenbezirks Bretten-Bruchsal setzen sich ein für Kinder in Indien. In indischen Steinbrüchen ist Kinderarbeit keine Seltenheit. Den Konfis ist es wichtig, auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen und Kinder in Indien zu unterstützen. Ein Spendenprojekt soll helfen, Schulen in Indien aufzubauen und diese über einen längeren Zeitpunkt zu sichern.

Finanzierungszeitraum:
14.10.2022 - 11.01.2023
Realisierungszeitraum:
Herbst 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

In indischen Steinbrüchen ist Kinderarbeit keine Seltenheit. Auch in Deutschland werden Steine aus indischen Steinbrüchen verkauft und zum Beispiel als Pflastersteine oder Grabsteine verwendet.

Den Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem Evang. Kirchenbezirk Bretten-Bruchsal ist es wichtig, auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen und Kinder in Indien zu unterstützen.

Ein Spendenprojekt soll helfen, das Schulzentrum "SodokiDhani" im nordwestlichen Bundesstaat Rajasthan zu unterstützen und auf über einen längeren Zeitpunkt zu sichern.
Umgeben ist der Ort von Steinbrüchen (Granit und Sandstein). Eine staatliche Schule gibt es in SodokiDhani nicht und die Kinder könnten, wenn die Schule nicht aufrechterhalten werden kann, keine Schule mehr besuchen. Hierdurch wären sie in der Gefahr, dass sie gemeinsam mit ihren Eltern im Steinbruch arbeiten müssten. Sie blieben Analphabeten und könnten den Armutskreislauf nicht durchbrechen.
Die Schule wird von rund 60 Kindern besucht. Die Bildung schließt neben dem regulären Unterricht auch Erziehung zu Umwelt-, Hygiene- und Ernährungsfragen ein.
Die Maßnahmen werden von einem Erzieher der Organisation GRAVIS (GraminVikasVigyanSamiti) (https://www.gravis.org.in/) koordiniert und durch ein Außenteam unterstützt.
GRAVIS ist eine Bürgerinitiative, die sich seit vielen Jahrzehnten vor Ort für die Ärmsten der Armen engagiert. Ihr Schulprogramm zielt immer darauf ab, dass die Schule nach ein paar Jahren den Dorfgemeinschaften zur Eigenverwaltung und Finanzierung übergeben wird oder aber in eine staatlich finanzierte Schule umgewandelt wird.
Durch das Projekt können der Lehrer bezahlt werden, Unterrichtsmaterialien angeschafft und Aktivitäten (wie Workshops oder Gesundheitschecks) finanziert werden.
Die Kosten für den Schulbetrieb für ein Jahr belaufen sich auf ca. 3800 Euro. Eine Klasse für ein Jahr mit Heften zu versorgen kostet ca. 40 Euro.
Über unseren Projektpartner, die Hilfsorganisation XertifiX Sozialprojekte e.V., wird an die Partnerorganisation GRAVIS jährlich der Betrag, der für den Erhalt der Schule notwendig ist, überwiesen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel des Projekts der Konfirmandinnen und Konfirmanden des Evang. Kirchenbezirks Bretten-Bruchsal ist, Kinder im Umfeld eines Steinbruchs im nordwestindischen Bundesstaat Rajasthan Umfeld zu unterstützen und auf die Situation von Kindern in Indien aufmerksam zu machen. Unser Projektpartner XertifiX Sozialprojekte e.V. unterstützt, erhält und baut Schulen, um Kindern Bildung zu ermöglichen. Außerdem werden Arbeitsplätze für Eltern geschaffen, damit die Familien nicht auf die Arbeit der Kinder angewiesen sind.

Gezielt soll mit den gesammelten Spenden das Schulzentrum "SodokiDhani" unterstützt werden.

In indischen Steinbrüchen ist Kinderarbeit keine Seltenheit. Auch in Deutschland werden Steine aus indischen Steinbrüchen verkauft und zum Beispiel als Pflastersteine oder Grabsteine verwendet.
Den Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem Evang. Kirchenbezirk Bretten-Bruchsal ist es wichtig, auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen und Kinder in Indien zu unterstützen.

Ein Spendenprojekt soll helfen, das Schulzentrum "SodokiDhani" im nordwestlichen Bundesstaat Rajasthan zu unterstützen und über einen längeren Zeitpunkt zu sichern.
Umgeben ist der Ort von Steinbrüchen (Granit und Sandstein). Eine staatliche Schule gibt es in SodokiDhani nicht und die Kinder könnten, wenn die Schule nicht aufrechterhalten werden kann, keine Schule mehr besuchen. Hierdurch wären sie in der Gefahr, dass sie gemeinsam mit ihren Eltern im Steinbruch arbeiten müssten. Sie blieben Analphabeten und könnten den Armutskreislauf nicht durchbrechen.
Die Schule wird von rund 60 Kindern besucht. Die Bildung schließt neben dem regulären Unterricht auch Erziehung zu Umwelt-, Hygiene- und Ernährungsfragen ein.
Die Maßnahmen werden von einem Erzieher der Organisation GRAVIS (GraminVikasVigyanSamiti) (https://www.gravis.org.in/) koordiniert und durch ein Außenteam unterstützt.
GRAVIS ist eine Bürgerinitiative, die sich seit vielen Jahrzehnten vor Ort für die Ärmsten der Armen engagiert. Ihr Schulprogramm zielt immer darauf ab, dass die Schule nach ein paar Jahren den Dorfgemeinschaften zur Eigenverwaltung und Finanzierung übergeben wird oder aber in eine staatlich finanzierte Schule umgewandelt wird.
Durch das Projekt können der Lehrer bezahlt werden, Unterrichtsmaterialien angeschafft und Aktivitäten (wie Workshops oder Gesundheitschecks) finanziert werden.

Die Kosten für den Schulbetrieb für ein Jahr belaufen sich auf ca. 3800 Euro. Eine Klasse für ein Jahr mit Heften zu versorgen kostet ca. 40 Euro.
Über unseren Projektpartner, die Hilfsorganisation XertifiX Sozialprojekte e.V., wird an die Partnerorganisation GRAVIS jährlich der Betrag, der für den Erhalt der Schule notwendig ist, überwiesen.

Das Ziel unserer Konfirmandinnen und Konfirmanden ist es, den Erhalt der Schule so lange als möglich zu sichern.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Junge Menschen engagieren sich und sind betroffen von der Situation der Kinder in anderen Erdteilen. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden des Evang. Kirchenbezirks Bretten-Bruchsal haben sich intensiv mit der Situation der Kinder vor Ort beschäftigt und beschlossen, sich für diese Kinder einzusetzen.

Unterstützen Sie dieses Engagement und schenken Sie Kindern in SodokiDhani in Indien neue Möglichkeiten.

Dieses Projekt soll auch dazu beitragen, Menschen dafür zu sensibilisieren, was ihr Kaufverhalten für andere bedeuten kann. Dass deutsche Pflastersteine von Kindern in Indien unter erschreckenden Bedingungen hergestellt werden, hat die jungen Menschen sehr bewegt.

Mit Ihrer Unterstützung tragen Sie auch dazu bei, auf diese Problematik aufmerksam zu machen.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Alle Spendengelder gehen an unseren Projektpartner XertifiX Sozialprojekte e.V., der sich für kontrollierten Abbau von Naturstein ohne Kinderarbeit einsetzt und gezielt Maßnahmen für eine bessere Lebenssituation der Kinder im Umfeld indischer Steinbrüche realisiert. Dazu gehört unter anderem das Bauen von Schulen und weitere finanzielle Unterstützung zur Erhaltung und Versorgung mit Lehrkräften in Zusammenarbeit mit der Bürgerinitiative GRAVIS.

Unser Ziel ist es, den kompletten Schulbetrieb des Schulzentrums „SodokiDhani“ im nordwestindischen Bundesstaat Rajasthan für mindestens ein Jahr zu finanzieren.

Wer steht hinter dem Projekt?
Evangelischer Kirchenbezirk Bretten-Bruchsal

Das Projekt entstand aus der Beschäftigung der Konfirmandinnen und Konfirmanden des Evang. Kirchenbezirks Bretten-Bruchsal mit dem Thema Kinderarbeit in indischen Steinbrüchen heraus. Jugendliche wollten sich dafür einsetzen, Kinder in Indien zu unterstützen. Die Konfi-Gruppen haben sich die Aufgabe zu Herzen genommen, über Spenden die Lebenssituation der Kinder in Indien, besonders in SodokiDhani im nordwestindischen Bundesstaat Rajasthan, zu verbessern.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Evangelischer Kirchenbezirk Bretten-Bruchsal
Ulrike Trautz
Promenadenweg 27
75015 Bretten
Deutschland

Project-ID: 18856