Hinweis: Jahreswechsel und Spendenquittungen

Für Projekte, die spätestens am 7. Dezember 2023 enden, erhalten Sie eine Spendenquittung für das Jahr 2023. Wenn das von Ihnen unterstützte Projekt nach diesem Datum endet, erfolgt die Auszahlung an das Projekt erst im neuen Jahr. Entsprechend dem Zuflussprinzip erhalten Sie in diesem Fall eine Spendenquittung für das Jahr 2024.

Virologie Seminar 2024

Deutsches Jungforschernetzwerk - juFORUM e.V.

Das fünftägige Virologie-Seminar wird uns in die Welt der Virologie entführen - Gastgeber werden unter anderem das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin, das Leibniz-Institut für Virologie sowie das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf sein.
430 € Unterstützung durch Ihre Bank!
985 € von 5.000 €
32 Tage
18 Unterstützer
19 Prozent

Projekt-Update: Virologie-Seminar 2024 - Newsletter 02/2023

Liebe Förderer unseres Virologie-Seminar!

Schon wieder sind mehrere Wochen seit unserem letzten Projektnewsletter vergangen, sodass es an der Zeit ist, über Fortschritte bei der Organisation des Seminar zu berichten!

Die schönste Nachricht vorweg: wir sind ausverkauft! Derzeit sind alle 83 Seminartickets vergriffen und die Warteliste bereits aktiv! Über das Interesse der Schüler/Innen sowie der Studierenden freuen wir uns sehr - es motiviert uns täglich auf's Neue ein hochwertiges, spannendes und nachhaltiges Seminar zu organisieren, bei dem alle Beteiligten etwas lernen und mit neuen wie bleibenden Impressionen nach Hause fahren können.

Hinsichtlich der Finanzierung der MINT-Veranstaltung konnten wir kürzlich die GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG (https://de.gsk.com/de-de/) als Förderer gewinnen, der uns neben einem wichtigen Finanzbaustein auch sein Netzwerk im Biotechnologiebereich zur Verfügung stellt. Wir freuen uns sehr darüber, einen so engagierten wie motivierten Partner an unserer Seite zu wissen, dessen Expertise unser Seminar signifikant bereichern wird!

Ebenso wird sich die Vinergy GmbH engagieren, deren Gründer & Inhaber die Erfolgsmarke MISTER SIZE (https://www.mistersize.de/) aufgebaut haben und damit nun den europäischen Markt erobern möchten. In Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) wird die Vinergy GmbH als Präventionspartner für das Thema der STI (Sexuell übertragbare Infektionen) verantwortlich zeichnen.

Ebenso wird sich Sanofi Deutschland (https://www.sanofi.de) am Virologie-Seminar beteiligen - sowohl mit einem Finanzbaustein wie auch mit Mitarbeiter/Innen vor Ort, die sich an der Realisierung des Seminar beteiligen werden. Wir freuen uns darüber ein Schwergewicht der Pharmabranche für unser Vorhaben gewonnen zu haben!

Zu Beginn dieser Woche ist auch die Claussen-Simon-Stiftung (https://www.claussen-simon-stiftung.de/de/) aus Hamburg dazugestoßen und ab sofort zweitgrößter Förderer unseres Seminar - das Engagement der Hamburger Stiftung bringt uns einen großen Schritt im Bereich der Finanzierung voran, sodass wir in der Ferne langsam Land in Sicht sehen und zuversichtlich in den Jahresendspurt gehen, was die Drittmittelakquise angeht!

Auch wenn uns die Finanzierung der Veranstaltung wahrscheinlich noch bis zum Beginn des kommenden Jahres fordern wird, arbeiten wir parallel weiter an inhaltlichen Aspekten des Seminar.

Unser Line-Up an Fachreferenten ist weiter gewachsen - inzwischen engagieren sich folgende Wissenschaftler/Innen am reinen Vortragstag (09.03.) unseres Virologie-Seminar in Hamburg:

- Dr. Miriam Gerlich, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Thema „Sexuell übertragbare Infektionen (STI)
- Dr. Lisa Oestereich, Bernhardt-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNITM), Thema: „Hämorrhagischen Fieberviren in Afrika“
- Prof. Dr. Susanne M. Bailer, Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik, Thema: "Virusbasierte Therapien“
- Dr. Janine Mühe, CureVac, Thema: noch nicht definiert
- Isabella Panhofer, Ludwig-Maximilians-Universität München, Thema: noch nicht definiert
- Asklepios Medical School GmbH, Thema: "Glioblastom gerichtete Virotherapien“
- Anne Günther, Friedrich-Löffler-Institut, Institut für Virusdiagnostik, Thema: noch nicht definiert
- Dr. Nadine Krüger, Deutsches Primatenzentrum GmbH, Thema: „Ex vivo und in vivo Modelle in der virologischen Infektionsforschung“
- Prof. Dr. Andrea Maisner, Institut für Virologie, Universität Marburg, Thema: "Nipah-Viren"
- Dr. Toni Luise Meister, BNITM / VIRAL NRW, Thema: noch nicht definiert
- Uni.-Prof. Dr. rer. nat. Stephan Ludwig, Institut für molekulare Biologie, Universität Münster
- Prof. Dr. Adolf Windorfer, Vorstandsvorsitzender Stiftung "Eine Chance für Kinder"

Zudem haben wir mit der Evotec SE (https://www.evotec.com/de) ein lokales Hamburger Biotechnologie-Unternehmen gefunden, dass sich mit Vorträgen & Führungen engagieren wird und den Brückenschlag zwischen der ersten Laboridee hin zu industriellen Fertigung wie auch zivilen Anwendung aufzeigen wird.

Für die Eröffnung des Virologie-Seminar im Hamburger Planetarium haben wir kürzlich Dr. Peter Tschentscher (Erster Bürgermeister der Hansestadt Hamburg) gewinnen können, der zum Auftakt des Seminar Grußworte an alle Beteiligten richten wird. In der Vereinsgeschichte des Deutschen Jungforschernetzwerk - juFORUM e.V. ist dies einmalig, dass ein amtierender Ministerpräsident ein juFORUM-Seminar eröffnen wird! Über dieses Engagement seitens Herrn Dr. Tschentscher freuen wir uns sehr - ein starkes Signal an den wissenschaftlichen Nachwuchs!

Wie Sie sehen: wir arbeiten unermüdlich an der Realisierung eines professionellen wie spannenden Virologie-Seminar und haben nur noch in wenigen Bereichen größere Baustellen, die es bis zum Frühjahr 2024 zu bewältigen gilt!

Darüberhinaus sind wir dankbar für alle Förderer, Wissenschaftler/Innen, Institute und Unternehmen, die sich an der Realisierung des Projektes beteiligen - es macht großen Spaß sich mit den jeweils verantwortlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen austauschen und zusammenarbeiten! Danke, dass ihr uns alle so tatkräftig unter die Arme greift!

Sobald wir über weitere signifikante Fortschritte im Hinblick auf die Projektrealisierung berichten können, werden wir dies an dieser Stelle tun.

Für den persönlichen Austausch zum laufenden Projektvorhaben steht Ihnen unser juFORUM-Mitglied & Seminar-Projektleiter Daniel Kuna (daniel.kuna@juforum.de // 0171-9476066) zur Verfügung.

Besuchen Sie zudem gerne regelmäßig unsere Veranstaltungswebsite - wir ergänzen dort fortlaufend Kooperationspartner:

https://www.juforum.de/veranstaltungen/virologie-seminar-hamburg-2024

In diesem Sinne: bleiben Sie neugierig und bleiben Sie uns gewogen!

Lesen

Projekt-Update: Virologie-Seminar 2024 - Newsletter 01/2023

Liebe Förderer, Unterstützer und Fans unseres Virologie-Seminar!

Kürzlich konnten wir die Anmeldung für das Virologie-Seminar öffnen und haben inzwischen eine Auslastung von ca. 84% (59/70) erreicht! Ein mehr als erfolgreicher Start der Anmeldephase, wenn man berücksichtigt, dass es bis zur Eröffnung des Virologie-Seminar am 06.03.2024 noch ca. 5 Monate sind! Demzufolge sind wir sehr zuversichtlich, dass das Seminar letztlich ausverkauft sein wird! Sollte sich die Nachfrage weiterhin so stark entwickeln und sich weitere finanzielle Förderer finden lassen, werden wir auch über eine Aufstockung der Kapazitäten nachdenken!

Gleichzeitig sind bereits weitere Kooperationspartner, die uns bei der Realisierung der MINT-Veranstaltung inhaltlich wie auch finanziell unterstützen, dazugestoßen!

Neben der Else Kröner-Fresenius-Stiftung, die sich mit dem bislang größten Finanzbaustein engagiert, fördert auch die Gesellschaft für Virologie e.V. (GfV) unser Seminar und entsendet drei ihrer Stipendiaten nach Hamburg - bei voller Kostenübernahme seitens der GfV. Und auch die Asklepios Medical School GmbH hat sich kürzlich dazu entschieden unser Seminar zu finanziell zu unterstützen und sich gleichzeitig vor Ort zu mit einem spannenden Vortrag zu engagieren.

In Kürze werden voraussichtlich zwei weitere starke Partner aus der Wirtschaft dazustoßen, die das Projekt mit wichtigen Finanzbausteinen näher an eine Vollfinanzierung führen werden - hierzu führen wir bereits vielversprechende Gespräche & Verhandlungen mit den jeweiligen Verantwortlichen auf der Unternehmensseite. Sobald die Tinte unter den entsprechenden Sponsoringverträgen trocken ist, werden wir Euch darüber selbstverständlich im Rahmen des Projekt-Newsletter informieren!

Aber nicht nur an der Finanzierung arbeiten wir jeden Tag mit Engagement, Ausdauer und dem Nutzen vorhandener Netzwerke, sondern wir verpflichten auch fortlaufend Fachreferenten, die unser Seminar inhaltlich bereichern und die bunte Vielfalt der Virologie abbilden.

Unter anderem sind folgende Wissenschaftler/Innen für entsprechende Vorträge gewonnen worden:

- Dr. Miriam Gerlich, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Thema „Sexuell übertragbare Infektionen (STI)“
- Dr. Lisa Oestereich, Bernhardt-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNITM), Thema: „Hämorrhagische Fieberviren in Afrika“
- Prof. Dr. Susanne M. Bailer, Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik, Thema: "Virusbasierte Therapien“
- Dr. Janine Mühe, CureVac, Thema: noch nicht definiert
- Isabella Panhofer, Ludwig-Maximilians-Universität München, Thema: noch nicht definiert
- Askleopios Medical School GmbH, Thema: "Glioblastom gerichtete Virotherapien“
- Anne Günther, Friedrich-Löffler-Institut, Institut für Virusdiagnostik, Thema: noch nicht definiert

Weitere Wissenschaftler/Innen haben wir angefragt - mit finalen Zusagen rechnen wir in den kommenden Tagen und Wochen.

Wie Sie sehen: wir sind nicht untätig, sondern treiben die Projektidee Schritt für Schritt voran, nehmen auch den ein oder anderen Rückschlag in Kauf, stehen wieder auf und freuen uns über die bislang erzielten Erfolge und Meilensteine in der Vorbereitung des Virologie-Seminar!

Für die Eröffnung arbeiten wir aktuell an der Verpflichtung eines hochkarätigen Key Note Referenten - möglicherweise greifen wir nach einem der funkelndsten Sterne der Virologie-Szene. Lassen Sie sich überraschen! Weitere Informationen zu diesem Highlight lassen wir Ihnen rechtzeitig auf diesem Wege zukommen. Sichern Sie sich bereits jetzt eines der 30 Tickets, die wir über diese Plattform für die Auftaktveranstaltung im Hamburger Planetarium zur Verfügung stellen!

Sobald wir über weitere signifikante Fortschritte im Hinblick auf die Projektrealisierung berichten können, werden wir dies an dieser Stelle selbstverständlich tun.

Sollten Sie über berufliche / private Kontakte verfügen, die uns sowohl inhaltlich wie finanziell weiterhelfen könnten, dann vermitteln Sie uns gerne den entsprechenden Kontakt: virologie.2024@juforum.de

Alternativ steht Ihnen auch unser juFORUM-Mitglied & für dieses Seminar verantwortliche Projektleiter Daniel Kuna (daniel.kuna@juforum.de // 0171-9476066) zur Verfügung - suchen Sie gerne den Austausch & das Gespräch!

Besuchen Sie zudem gerne regelmäßig unsere Veranstaltungswebsite - wir ergänzen dort fortlaufend Kooperationspartner:

https://www.juforum.de/veranstaltungen/virologie-seminar-hamburg-2024

In diesem Sinne: bleiben Sie neugierig!

Daniel Kuna
Deutsches Jungforschernetzwerk - juFORUM e.V.

Lesen