301727 € bereits gesammelt
137 Projekte
1.562 Unterstützer

Historisches Klassenzimmer

Vorsfelde Heimatverein
Der Heimatverein Vorsfelde möchte die Heimatstube in der Meinstraße 13 um ein historisches Klassenzimmer erweitern und das Ortsarchiv ausbauen. Bereits jetzt ist in der Heimatstube eine komplette Wohnung aus den 1950er-Jahren zu sehen. In einem weiteren Raum des Hauses sind Keller, Boden und Waschküche aus früheren Jahren nachgestellt und für die Besucher zugänglich.
0 von 25 Fans erreicht
0 Unterstützer
Betreut von EngagementZentrum

Computerkurs

PRIMAVERA Hilfsnetzwerk e. V.
Das PRIMAVERA Hilfsnetzwerk e.V. setzt sich für Flüchtlinge und hilfsbedürftige Menschen mit Migrationshintergrund ein. Ein Schwerpunkt von Primavera sind Angebote für Frauen. Primavera will damit der besonderen Situation von Migrantinnen und weiblichen Flüchtlingen gerecht werden.
0 von 25 Fans erreicht
0 Unterstützer
Betreut von EngagementZentrum
Bitte warten. Inhalte werden geladen

Karte

Karte anzeigen

Diese Website nutzt Google Maps. Ich bin damit einverstanden, dass Google für die Darstellung von Karten und für eigene Zwecke die IP-Adresse meines Gerätes sowie weitere technische Daten erhält. Mit Aktivierung werden diese Daten an Google übermittelt. Weitere Details im Datenschutzhinweis.

Karte laden

Über uns

Crowdfunding – der Weg zum Ziel

Das EngagementZentrum stärkt langfristig das gemeinwohlorientierte Engagement in der "BraWo-Region" (Braunschweig, Gifhorn, Peine, Salzgitter und Wolfsburg). Als gemeinwohlorientierte Tochtergesellschaft der Volksbank BraWo berät sie sowohl gemeinnützige Organisationen als auch Unternehmen und Privatpersonen zu den Themen Stiften, Spenden und ehrenamtliches Engagement.

Weiterlesen
Das Ziel

Als gemeinwohlorientierte Tochtergesellschaft der Volksbank BraWo setzen wir uns seit unserer Gründung 2015 für eine Gesellschaft ein, in der sich immer mehr Menschen sozial engagieren.

Zum Beispiel durch die Gründung einer eigenen Stiftung oder in Form finanzieller Unterstützung für gemeinnützige Organisationen und Projekte.
Mit unserem Angebot helfen wir Privatpersonen und Unternehmen, das passende Engagement zu finden. Ihren Bedürfnissen entsprechend entwickeln wir gemeinsam die optimale Strategie. Bereits bestehende Stiftungen profitieren von unserem umfassenden Leistungsspektrum zur Beratung und Verwaltung.

Gemeinnützigen Vereinen und Initiativen helfen wir, ihre bestehenden Projekte über unsere Spenden-Plattform voranzubringen. Auch bei der Entwicklung von Fundraising-Kampagnen stehen wir ihnen beratend zur Seite.
Maßgeschneiderte Workshops und Seminare für ihre Mitarbeiter oder Mitglieder zu allgemeinen Stiftungsthemen sowie aus dem gemeinnützigen Bereich sind bei uns ebenfalls buchbar.

Über die Bank

Die Volksbank BraWo eG ist für die Menschen in der Region da – und zwar als kompetenter Ansprechpartner vor Ort.
Menschen fördern, Verantwortung übernehmen und ein partnerschaftliches Miteinander pflegen – diese genossenschaftlichen Werte ist die Leitschnur für ihr Handeln.
Sie geben der Volksbank BraWo Kraft, neue Wege zu gehen, innovative Lösungen zu finden und so die Zukunft erfolgreich zu gestalten. Für sie als Bank, aber auch und vor allem für die Menschen in der Region.

Vor Ort was bewegen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volksbank BraWo arbeiten in der Region und leben in der Region.
Da ist es für sie selbstverständlich, dass sie sich auch vor Ort für die Menschen stark machen.
So unterstützt die Volksbank BraWo seit jeher viele kulturelle und soziale Projekte mit Spenden- und Sponsoringgeldern.

EngagementZentrum GmbH: Gemeinsam für Gemeinwohl
Das verantwortungsvolle gesellschaftliche Handeln der Volksbank BraWo manifestiert sich seit Februar 2015 auch in der EngagegementZentrum GmbH, deren einziger Gesellschafter die Volksbank BraWo ist.
Ziel der Arbeit im EngagementZentrum ist eine Welt, in der sich immer mehr Privatpersonen und Unternehmen gemeinsam mit gemeinnützigen Organisationen für die Lösung gesellschaftlicher Fragestellungen engagieren.

Stärkung des Gemeinwohl-orientierten Engagements
Unser Miteinander braucht engagierte Menschen, die mit guten Gemeinwohl-orientierten Ideen das Leben vor Ort bereichern.
Sie optimal zu unterstützen und möglichst viele Menschen für soziales Engagement zu begeistern, ist unser Ziel.
Deshalb betreibt das EngagementZentrum zusätzlich zu ihrem Beratungs- und Dienstleistungsangebot auch die Spenden-Plattform „Gemeinsam für Gemeinwohl“.

Weniger

FAQ

Wozu dient die "Gemeinsam für Gemeinwohl"-Spenden-Plattform?

Die Spenden-Plattform bietet die Möglichkeit, Projekte von gemeinnützigen bzw. steuerbegünstigten Organisationen und Einrichtungen - über Crowdfunding („Schwarmfinanzierung“) - zu finanzieren. Das EngagementZentrum unterstützt kreative Ideen für gemeinnützige Projekte in unserer Region, indem sie die Plattform kostenfrei zur Verfügung stellt. Falls Sie eine Idee für ein gemeinnütziges Projekt haben, die nur darauf wartet umgesetzt zu werden, nutzen Sie Ihre Chance und melden Sie sich bei uns im EngagementZentrum. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Wer darf Projekte einstellen?

Volljährige Mitglieder von gemeinnützigen bzw. allgemein steuerbegünstigten Vereinen und Institutionen aus der BraWo-Region (Braunschweig, Gihorn, Peine, Salzgitter und Wolfsburg) und darüber hinaus dürfen Projekte auf der Spenden-Plattform präsentieren. Vor Projektstart muss eine Einverständniserklärung von einer vertretungsberechtigten Person (zumeist Vorstand oder Geschäftsführung) der jeweiligen Institution vorliegen, dass das geplante Projekt befürwortet wird.

Wie kann man ein Crowdfunding-Projekt starten?

Als Projektstarter müssen Sie folgende Schritte durchführen:

1. sich als Organisation auf unserer Spenden-Plattform anmelden bzw. registrieren (unter "Anmelden" oben rechts),
2. die Projektseite erstellen und die formalen Nachweise erbringen,
3. den Wechsel des Projekts von der Vorbereitungs- in die Finanzierungsphase beantragen.

Wir stehen Ihnen bei Fragen zu diesen Schritten gern zur Verfügung. Bitte kommen Sie vor oder im Verlauf der Vorbereitungsphase für ein kostenfreies Beratungsgespräch auf uns zu.

Was kostet Projektstarter*innen die Nutzung der Spenden-Plattform?

Die Nutzung der Spenden-Plattform ist für Projektinitiatoren, Unterstützer und alle sonstigen Nutzer kostenfrei. 100 Prozent der Spenden (und übrigen Unterstützungsbeträge) gehen bei einem erfolgreichen Projekt direkt an den Starter, ohne dass Provisionen oder sonstige Gebühren abgezogen werden.

Gibt es ein minimales oder maximales Fundingziel?

Das minimale Fundingziel (Spenden und sonstige Unterstützungsbeträge) beträgt pro Projekt 500 Euro, das maximale Fundingziel liegt aktuell bei 500.000 €. Bitte beachten Sie, ein möglichst realistisches Ziel vorzugeben.

Wie lange läuft ein Projekt?

Die Laufzeit der Projekte auf unserer Spenden-Plattform beträgt standardmäßig 90 Tage. Diese Dauer kann - auf Wunsch der Projektstarter*innen - verkürzt und im Projektverlauf auch verlängert werden.

Wie werden die Spendenzahlungen verwaltet?

Der Zahlungsdienstleister „VR Payment“ verwaltet alle Spendenzahlungen, die über die Spenden-Plattform geleistet werden, auf einem Treuhandkonto und sorgt für die Abwicklung bei Erfolg bzw. Scheitern eines Projekts. Bei einem Erfolg überweist "VR Payment" die Spendensumme auf das Konto des Projektinitiators. Bei Scheitern des Projekts erhalten die Unterstützer ihr Geld zurück.
Jede Zahlung besitzt eine ID und eine Transaktionsnummer, womit das Projekt und der Unterstützer einander eindeutig zugeordnet werden können.

Ist eine Registrierung auf der Plattform erforderlich?

Alle Besucher*innen der Seite können die verschiedenen Projekte ansehen und für sie spenden. Nur Institutionen, die ein Projekt durchführen möchten, müssen sich auf der Plattform registrieren. Die von den Projektstarter*innen angelegten Projektseiten bleiben bis zu einer Freischaltung durch das EngagementZentrum (Plattformbetreiber) für Dritte unzugänglich bzw. nicht sichtbar.

Was passiert mit den Spenden bei Nicht-Erreichen des Spendenziels?

Ist zum Ende der Projektlaufzeit das jeweilige Spendenziel/Fundingziel nicht erreicht, obliegt es der EngagementZentrum GmbH in Absprache mit dem Projektinitiator zu entscheiden, ob dennoch eine Ausschüttung des Teil-Fundings stattfindet. Maßgeblich dabei ist, ob das Projekt mit Hilfe der bis zum Projektende eingegangenen Spenden in einem kleineren Maßstab oder wesentliche Teile des Projekts umgesetzt werden können. Das dahinter stehende Prinzip ist das des "flexiblen Fundings". Auf der Mehrzahl an Crowdfunding-Plattformen wird demgegenüber das Prinzip des "fixen Fundings" - auch "Alles oder nichts"-Prinzip genannt - angewendet. In diesen Fällen erhalten alle Spender*innen automatisch ihre Spenden zurück, falls das mit Start definierte Spendenziel nicht erreicht wird.

Kontakt

0531 809132-1453

Ihre Ansprechpartner für die Projektbegleitung

Matthias Marx
Matthias Marx Projektbegleitung Telefon: 0531-809132-1453
Toni Pavic
Toni Pavic Assistent IT und Grafik Telefon: 0531-809132-1458
Kontakt aufnehmen
0 von 30 Zeichen
0 von 30 Zeichen
0 von 3000 Zeichen

Bitte geben Sie die Zeichen ein, die Sie im Bild sehen.